Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach den aktuellsten Gesetzen in unserer Datenbank zu suchen!

§ 31b StVZO
Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
Bundesrecht

III. – Bau- und Betriebsvorschriften → 1. – Allgemeine Vorschriften

Titel: Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: StVZO
Gliederungs-Nr.: 9232-1
Normtyp: Rechtsverordnung

§ 31b StVZO – Überprüfung mitzuführender Gegenstände (1)

(1) Red. Anm.:

Außer Kraft am 5. Mai 2012 durch Artikel 2 Satz 2 der Verordnung vom 26. April 2012 (BGBl. I S. 679). Zur weiteren Anwendung s. § 72 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung vom 26. April 2012 (BGBl. I S. 679).

Führer von Fahrzeugen sind verpflichtet, zuständigen Personen auf Verlangen folgende mitzuführende Gegenstände vorzuzeigen und zur Prüfung des vorschriftsmäßigen Zustands auszuhändigen:

  1. 1.
    Feuerlöscher (§ 35g Abs. 1),
  2. 2.
    Erste-Hilfe-Material (§ 35h Abs. 1, 3 und 4),
  3. 3.
    Unterlegkeile (§ 41 Abs. 14),
  4. 4.
    Warndreiecke und Warnleuchten (§ 53a Abs. 2),
  5. 5.
    tragbare Blinkleuchten (§ 53b Abs. 5) und windsichere Handlampen (§ 54b),
  6. 6.
  7. 7.
    Scheinwerfer und Schlussleuchten (§ 67 Abs. 11 Nr. 2 Halbsatz 2).

Zu § 31 b: Geändert durch V vom 23. 7. 1990 (BGBl I S. 1489), 24. 4. 1992 (BGBl I S. 965) und 23. 6. 1993 (BGBl I S. 1024).