§ 3 StrVG
Gesetz zum vorsorgenden Schutz der Bevölkerung gegen Strahlenbelastung (Strahlenschutzvorsorgegesetz - StrVG)
Bundesrecht

Abschnitt 2 – Überwachung der Umweltradioaktivität

Titel: Gesetz zum vorsorgenden Schutz der Bevölkerung gegen Strahlenbelastung (Strahlenschutzvorsorgegesetz - StrVG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: StrVG
Gliederungs-Nr.: 2129-16
Normtyp: Gesetz

§ 3 StrVG – Aufgaben der Länder

(1) Die Länder ermitteln die Radioaktivität insbesondere

  1. 1.

    in Lebensmitteln, Bedarfsgegenständen sowie Arzneimitteln und deren Ausgangsstoffen,

  2. 2.

    in Futtermitteln,

  3. 3.

    im Trinkwasser, Grundwasser und in oberirdischen Gewässern außer Bundeswasserstraßen,

  4. 4.

    in Abwässern, im Klärschlamm und in Abfällen,

  5. 5.

    im Boden und in Pflanzen.

(2) Die Länder übermitteln die gemäß Absatz 1 gewonnenen Daten an die Zentralstelle des Bundes für die Überwachung der Umweltradioaktivität.