Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach den aktuellsten Gesetzen in unserer Datenbank zu suchen!

Anlage 4 NUVPG
Niedersächsisches Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (NUVPG)
Landesrecht Niedersachsen

Anhangteil

Titel: Niedersächsisches Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (NUVPG)
Normgeber: Niedersachsen
Amtliche Abkürzung: NUVPG
Gliederungs-Nr.: 28000
Normtyp: Gesetz

Anlage 4 NUVPG – Kriterien für die Vorprüfung des Einzelfalls im Rahmen einer Strategischen Umweltprüfung

(zu § 9 Abs. 2 Satz 2)

  1. 1.

    Merkmale des Plans oder Programms, insbesondere in Bezug auf

  2. 1.1

    das Ausmaß, in dem der Plan oder das Programm einen Rahmen setzt,

  3. 1.2

    das Ausmaß, in dem der Plan oder das Programm andere Pläne oder Programme beeinflusst,

  4. 1.3

    die Bedeutung des Plans oder Programms für die Einbeziehung umweltbezogener, einschließlich gesundheitsbezogener, Erwägungen, insbesondere im Hinblick auf die Förderung der nachhaltigen Entwicklung,

  5. 1.4

    die für den Plan oder das Programm relevanten umweltbezogenen, einschließlich gesundheitsbezogener, Probleme,

  6. 1.5

    die Bedeutung des Plans oder Programms für die Durchführung nationaler und europäischer Umweltvorschriften.

  7. 2.

    Merkmale der möglichen Auswirkungen und der voraussichtlich betroffenen Gebiete, insbesondere in Bezug auf

  8. 2.1

    die Wahrscheinlichkeit, Dauer, Häufigkeit und Umkehrbarkeit der Auswirkungen,

  9. 2.2

    den kumulativen und grenzüberschreitenden Charakter der Auswirkungen,

  10. 2.3

    die Risiken für die Umwelt einschließlich der menschlichen Gesundheit (z.B. bei Unfällen),

  11. 2.4

    den Umfang und die räumliche Ausdehnung der Auswirkungen,

  12. 2.5

    die Bedeutung und die Sensibilität des voraussichtlich betroffenen Gebiets aufgrund der besonderen natürlichen Merkmale, des kulturellen Erbes, der Intensität der Bodennutzung des Gebiets jeweils unter Berücksichtigung der Überschreitung von Umweltqualitätsnormen und Grenzwerten,

  13. 2.6

    Gebiete nach Anlage 2 Nr. 2 Buchst. c.