Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach den aktuellsten Gesetzen in unserer Datenbank zu suchen!

§ 5 MaschGBV
Verordnung über das maschinell geführte Grundbuch und den Verzicht auf die Beglaubigung von Auszügen aus dem Liegenschaftskataster
Landesrecht Hessen
Titel: Verordnung über das maschinell geführte Grundbuch und den Verzicht auf die Beglaubigung von Auszügen aus dem Liegenschaftskataster
Normgeber: Hessen
Redaktionelle Abkürzung: MaschGBV,HE
Gliederungs-Nr.: 251-2
gilt ab: 31.05.2008
Normtyp: Rechtsverordnung
gilt bis: 31.12.2017
Fundstelle: GVBl. I 2000 S. 417 vom 25.08.2000

§ 5 MaschGBV – Verzicht auf Beglaubigungen

1Der nach § 2 Abs. 3 Satz 1 der Grundbuchordnung beim Grundbuchamt vorzulegende Auszug aus dem Liegenschaftskataster bedarf keiner Beglaubigung durch die zuständige Behörde, wenn der Auszug maschinell hergestellt wird. 2Anstelle der Beglaubigung ist auf dem Auszug die maschinelle Erstellung kenntlich zu machen.