Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach den aktuellsten Gesetzen in unserer Datenbank zu suchen!

§ 255 LVwG
Allgemeines Verwaltungsgesetz für das Land Schleswig-Holstein (Landesverwaltungsgesetz - LVwG)
Landesrecht Schleswig-Holstein

Unterabschnitt 5 – Ausübung unmittelbaren Zwangs → II. – Einsatz und Anwendung von Fesseln und Waffen

Titel: Allgemeines Verwaltungsgesetz für das Land Schleswig-Holstein (Landesverwaltungsgesetz - LVwG)
Normgeber: Schleswig-Holstein
Amtliche Abkürzung: LVwG
Gliederungs-Nr.: 20-1
Normtyp: Gesetz

§ 255 LVwG – Fesselung von Personen

Eine Person, die nach diesem Gesetz oder anderen Gesetzen fest gehalten wird, darf gefesselt werden,

  1. 1.

    wenn Tatsachen dafür sprechen, dass sie

    1. a)

      andere Personen angreifen oder Sachen von nicht geringem Wert beschädigen wird,

    2. b)

      fliehen wird oder befreit werden soll oder

    3. c)

      sich töten oder verletzen wird,

  2. 2.

    wenn sie Widerstand leistet.