§ 50 LVO LSA
Verordnung über die Laufbahnen der Beamten im Land Sachsen-Anhalt (Laufbahnverordnung - LVO LSA)
Landesrecht Sachsen-Anhalt

Teil 8 – Schlussvorschriften

Titel: Verordnung über die Laufbahnen der Beamten im Land Sachsen-Anhalt (Laufbahnverordnung - LVO LSA)
Normgeber: Sachsen-Anhalt
Amtliche Abkürzung: LVO LSA
Gliederungs-Nr.: 2030.27
Normtyp: Rechtsverordnung

§ 50 LVO LSA – Übergangsvorschriften  (1)

(1) - außer Kraft -

(2) Für Beamte, die bis zum In-Kraft-Treten dieser Verordnung in ein Beamtenverhältnis auf Probe eingestellt wurden, gilt § 10 Abs. 5 Sätze 1 und 2 nicht.

(3) - außer Kraft -

(4) - außer Kraft -

(5) Für Beamte des mittleren Steuerverwaltungsdienstes, die vor dem 1. Januar 1992 in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf berufen wurden und die ihre Laufbahnbefähigung nach § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 erworben haben, gilt § 24 Abs. 1 mit der Maßgabe, dass von dem Erfordernis einer Mindestdienstzeit abgesehen werden kann. Dies gilt nur für Beamte, die vor ihrer Ernennung zum Beamten auf Widerruf als Angestellte in der Steuerverwaltung tätig waren.

(1) Red. Anm.:
Außer Kraft am 1. Februar 2010 durch § 33 Absatz 2 der Verordnung vom 27. Januar 2010 (GVBl. LSA S. 12). Zur weiteren Anwendung s. § 32 der Verordnung vom 27. Januar 2010 (GVBl. LSA S. 12).