§ 9 JAG M-V
Gesetz über die Juristenausbildung im Land Mecklenburg-Vorpommern Juristenausbildungsgesetz (JAG M-V)
Landesrecht Mecklenburg-Vorpommern
Titel: Gesetz über die Juristenausbildung im Land Mecklenburg-Vorpommern Juristenausbildungsgesetz (JAG M-V)
Normgeber: Mecklenburg-Vorpommern

Amtliche Abkürzung: JAG M-V
Referenz: 306-1

Abschnitt: Teil 2 – Gemeinsame Vorschriften für die staatliche Pflichtfachprüfung und die Zweite juristische Staatsprüfung
 

§ 9 JAG M-V – Mitglieder

Zu nebenamtlichen Mitgliedern des Landesjustizprüfungsamtes kann das Justizministerium berufen:

  1. 1.

    Professoren der Rechte sowie Hochschuldozenten, die an einer Universität des Landes in der juristischen Ausbildung tätig sind, im Benehmen mit der rechtswissenschaftlichen Fakultät;

  2. 2.

    Richter;

  3. 3.

    Staatsanwälte;

  4. 4.

    Rechtsanwälte im Benehmen mit der Rechtsanwaltskammer Mecklenburg -Vorpommern;

  5. 5.

    Notare im Benehmen mit der Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern;

  6. 6.

    Juristen in der öffentlichen Verwaltung;

  7. 7.

    weitere Juristen, insbesondere aus Wirtschaft und Verbänden.