Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach den aktuellsten Gesetzen in unserer Datenbank zu suchen!

§ 88 HOAI 1991
Verordnung über die Honorare für Leistungen der Architekten und der Ingenieure (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure)
Bundesrecht

Teil XI – Leistungen für Schallschutz und Raumakustik

Titel: Verordnung über die Honorare für Leistungen der Architekten und der Ingenieure (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure)
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: HOAI 1991
Gliederungs-Nr.: 402-24-8-2-1
Normtyp: Rechtsverordnung

§ 88 HOAI 1991 – Objektliste für raumakustische Planung und Überwachung (1)

Nachstehende Innenräume werden bei der raumakustischen Planung und Überwachung nach Maßgabe der in § 87 genannten Merkmale in der Regel folgenden Honorarzonen zugerechnet:

  1. 1.
    Honorarzone I:
    Pausenhallen, Spielhallen, Liege- und Wandelhallen;
  2. 2.
    Honorarzone II:
    Unterrichts-, Vortrags- und Sitzungsräume bis 500 m3, nicht teilbare Sporthallen, Filmtheater und Kirchen bis 1.000 m3, Großraumbüros;
  3. 3.
    Honorarzone III:
    Unterrichts-, Vortrags- und Sitzungsräume über 500 bis 1.500 m3, Filmtheater und Kirchen über 1.000 bis 3.000 m3, teilbare Turn- und Sporthallen bis 3.000 m3;
  4. 4.
    Honorarzone IV;
    Unterrichts-, Vortrags- und Sitzungsräume über 1.500 m3, Mehrzweckhallen bis 3.000 m3, Filmtheater und Kirchen über 3.000 m3;
  5. 5.
    Honorarzone V:
    Konzertsäle, Theater, Opernhäuser, Mehrzweckhallen über 3.000 m3, Tonaufnahmeräume, Innenräume mit veränderlichen akustischen Eigenschaften, akustische Messräume.

(1) Red. Anm.:
Außer Kraft am 18. August 2009 durch § 56 Satz 2 der Verordnung vom 11. August 2009 (BGBl. I S. 2732). Zur weiteren Anwendung s. § 55 der Verordnung vom 11. August 2009 (BGBl. I S. 2732).