§ 30 HmbRDG
Hamburgisches Rettungsdienstgesetz (HmbRDG)
Landesrecht Hamburg
Titel: Hamburgisches Rettungsdienstgesetz (HmbRDG)
Normgeber: Hamburg

Amtliche Abkürzung: HmbRDG
Referenz: 2191-3

Abschnitt: Sechster Teil – Übergangs- und Schlussvorschriften
 

§ 30 HmbRDG – Änderung des Hamburgischen Katastrophenschutzgesetzes

Das Hamburgische Katastrophenschutzgesetz vom 16. Januar 1978 mit der Änderung vom 23. Juni 1986 (Hamburgisches Gesetz- und Verordnungsblatt 1978 Seite 31, 1986 Seite 137) wird wie folgt geändert:

  1. 1.

    Im Inhaltsverzeichnis wird nach § 18 eingefügt:

    "§ 18a Personenauskunftsstelle"

  2. 2.

    Nach § 18 wird folgender § 18a eingefügt:

    § 18a Personenauskunftsstelle

    In der Personenauskunftsstelle (§ 13 Satz 2 Nummer 5) dürfen personenbezogene Daten zum Zwecke der Vermisstensuche und der Familienzusammenführung erhoben und verarbeitet werden. Sie sind zu löschen, wenn sie für diese Zwecke nicht mehr benötigt werden.