§ 119 HeilBG
Heilberufsgesetz (HeilBG)
Landesrecht Rheinland-Pfalz

Teil 5 – Übergangs- und Schlussbestimmungen

Titel: Heilberufsgesetz (HeilBG)
Normgeber: Rheinland-Pfalz
Amtliche Abkürzung: HeilBG
Gliederungs-Nr.: 2122-1
Normtyp: Gesetz

§ 119 HeilBG – Änderung des Architektengesetzes

Das Architektengesetz vom 16. Dezember 2005 (GVBl. S. 505), zuletzt geändert durch Gesetz vom 8. Juli 2014 (GVBl. S. 115), BS 70-10, wird wie folgt geändert:

  1. 1.

    § 24 Abs. 5 Satz 6 erhält folgende Fassung:

    "Auf das Verfahren des Berufsgerichts ist § 12 Abs. 7 des Heilberufsgesetzes (HeilBG) entsprechend anzuwenden."

  2. 2.

    In § 32 Abs. 1 Satz 3 Halbsatz 2 wird die Verweisung "§ 45 Abs. 2 HeilBG" durch die Verweisung "§ 54 Abs. 2 HeilBG" ersetzt.

  3. 3.

    § 37 erhält folgende Fassung:

    "§ 37
    Anzuwendende Bestimmungen des Heilberufsgesetzes

    Auf die Einrichtung und das Verfahren der Berufsgerichte sind die §§ 62 und 63 Nr. 2 und die §§ 64 bis 74, 77 bis 103 und 105 HeilBG sinngemäß anzuwenden."