§ 3 HEG
Hessisches Enteignungsgesetz (HEG)
Landesrecht Hessen

Erster Abschnitt – Allgemeine Vorschriften

Titel: Hessisches Enteignungsgesetz (HEG)
Normgeber: Hessen
Amtliche Abkürzung: HEG
Gliederungs-Nr.: 303-8
gilt ab: 01.05.1973
Normtyp: Gesetz
gilt bis: 31.12.2020
Fundstelle: GVBl. I 1973 S. 107 vom 10.04.1973

§ 3 HEG – Enteignungszweck

Nach diesem Gesetz kann enteignet werden, um

  1. 1

    ein dem Wohl der Allgemeinheit dienendes Vorhaben zu verwirklichen,

  2. 2.

    Grundstücke für die Entschädigung in Land zu beschaffen,

  3. 3.

    durch Enteignung entzogene Rechte durch neue Rechte zu ersetzen,

  4. 4.

    die nach anderen Gesetzen zulässige Enteignung durchzuführen.