Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach den aktuellsten Gesetzen in unserer Datenbank zu suchen!

§ 8 GOG
Gesetz über die Gliederung und die Bezirke der ordentlichen Gerichte (Gerichtsorganisationsgesetz - GOG)
Landesrecht Schleswig-Holstein
Titel: Gesetz über die Gliederung und die Bezirke der ordentlichen Gerichte (Gerichtsorganisationsgesetz - GOG)
Normgeber: Schleswig-Holstein
Amtliche Abkürzung: GOG
Gliederungs-Nr.: 300-10
Normtyp: Gesetz

§ 8 GOG

(1) Dieses Gesetz tritt am 31. Dezember 1984 in Kraft.

(2) Gleichzeitig treten außer Kraft:

  1. 1.
    das Gerichtsorganisationsgesetz vom 21. September 1963 (GVOBl. Schl.-H. S. 99),
  2. 2.
    das Gesetz zur Änderung des Gesetzes über Gliederung und Bezirke der ordentlichen Gerichte vom 19. Juni 1964 (GVOBl. Schl.-H. S. 76), 3.§§ 17 und 18 des Ersten Gesetzes einer Neuordnung von Gemeinde- und Kreisgrenzen sowie Gerichtsbezirken vom 22. April 1969 (GVOBl. Schl.-H. S. 60),
  3. 4.
    §§ 39 bis 43 des Zweiten Gesetzes einer Neuordnung von Gemeinde- und Kreisgrenzen sowie Gerichtsbezirken vom 23. Dezember 1969 (GVOBl. Schl.-H. S. 280),
  4. 5.
    Artikel III des Haushaltsgesetzes 1973 vom 25. Mai 1973 (GVOBl. Schl.-H. S. 205),
  5. 6.
    das Dritte Gesetz zur Neuordnung von Amtsgerichtsbezirken vom 27. September 1974 (GVOBl. Schl.-H. S. 361),
  6. 7.
    das Dritte Gesetz zur Änderung des Gerichtsorganisationsgesetzes vom 31. März 1977 (GVOBl. Schl.-H. S. 8),
  7. 8.
    das Fünfte Gesetz zur Neuordnung von Amtsgerichtsbezirken vom 18. Dezember 1979 (GVOBl. Schl.-H. S. 530).
  8. 9.
    die Bekanntmachungen über die berichtigte Fassung der Anlage zum Gerichtsorganisationsgesetz vom 27. April 1977 (GVOBl. Schl.-H. S. 107), 6. Januar 1978 (GVOBl. Schl.-H. S. 17), 4. Januar 1979 (GVOBl. Schl.-H. S. 107), 2. Januar 1982 (GVOBl. Schl.-H. S. 19) und 13. Januar 1983 (GVOBl. Schl.-H. S. 68).