§ 7 GOG
Gesetz über die Gliederung und die Bezirke der ordentlichen Gerichte (Gerichtsorganisationsgesetz - GOG)
Landesrecht Schleswig-Holstein
Titel: Gesetz über die Gliederung und die Bezirke der ordentlichen Gerichte (Gerichtsorganisationsgesetz - GOG)
Normgeber: Schleswig-Holstein
Amtliche Abkürzung: GOG
Referenz: 300-10

§ 7 GOG

Wird ein Gericht aufgehoben, so kann das für den Bereich der Justiz zuständige Ministerium durch Verordnung bestimmen, dass die bei dem aufzuhebenden Gericht tätigen Schöffinnen und Schöffen, Jugendschöffinnen und Jugendschöffen sowie ehrenamtlichen Richterinnen und Richter einem aufnehmenden Gericht oder den aufzunehmenden Gerichten entsprechend der Zugehörigkeit ihres Wohnorts zum Bezirk des aufnehmenden Gerichts zugewiesen werden.