§ 1 DVO-BauGB
Hessische Verordnung zur Durchführung des Baugesetzbuches (DVO-BauGB)
Landesrecht Hessen

Erster Abschnitt – Bildung und Zusammensetzung der Gutachterausschüsse

Titel: Hessische Verordnung zur Durchführung des Baugesetzbuches (DVO-BauGB)
Normgeber: Hessen
Amtliche Abkürzung: DVO-BauGB
Gliederungs-Nr.: 361-116
gilt ab: 01.02.2015
Normtyp: Rechtsverordnung
gilt bis: 31.12.2019
Fundstelle: GVBl. I 2007 S. 259 vom 26.04.2007

§ 1 DVO-BauGB – Bildung und Auflösung der Gutachterausschüsse

(1) 1Für die Bereiche der

  1. 1.

    Landkreise,

  2. 2.

    kreisfreien Städte,

  3. 3.

    kreisangehörigen Städte Bad Hersfeld, Bad Homburg v.d. Höhe, Bensheim, Dietzenbach, Eschwege, Fulda, Gießen, Hanau, Heppenheim (Bergstraße), Korbach, Lampertheim, Limburg a.d. Lahn, Marburg, Neu-Isenburg, Oberursel (Taunus), Rüsselsheim, Taunusstein, Viernheim und Wetzlar

wird jeweils ein Gutachterausschuss als Einrichtung des Landes gebildet. 2Abweichend von Satz 1 können die betroffenen Gebietskörperschaften im Benehmen mit dem für die Immobilienwertermittlung zuständigen Ministerium gemeinsame Gutachterausschüsse bilden. 3Die bestehenden Gutachterausschüsse sind aufgelöst, sobald der neue Gutachterausschuss gebildet ist.

(2) Der Gutachterausschuss führt die Bezeichnung "Gutachterausschuss für Immobilienwerte für den Bereich ... (Name der Gebietskörperschaft oder der Gebietskörperschaften)". Er führt das Landessiegel.