Landesverordnung über die Sicherheit und Ordnungsmäßigkeit automatisierter Verarbeitung personenbezogener Daten
(Datenschutzverordnung - DSVO)
Landesrecht Schleswig-Holstein
Titel: Landesverordnung über die Sicherheit und Ordnungsmäßigkeit automatisierter Verarbeitung personenbezogener Daten (Datenschutzverordnung - DSVO)
Normgeber: Schleswig-Holstein
Amtliche Abkürzung: DSVO
Referenz: 204-4-8

GS Schl.-H. II, Gl.Nr. 204-4-8

Vom 5. Dezember 2013 (GVOBl. Schl.-H. S. 554)

Aufgrund des § 5. Abs. 3 des Landesdatenschutzgesetzes (LDSG) vom 9. Februar 2000 (GVOBl. Schl.-H. S. 169), zuletzt geändert durch Gesetz vom 6. April 2013 (GVOBl. Schl.-H. S. 125), verordnet die Landesregierung:

Inhaltsübersicht§§
  
Anwendungsbereich1
Begriffsbestimmungen2
Verfahrensdokumentation3
Dokumentation der Sicherheitsmaßnahmen4
Dokumentation des Tests und der Freigabe5
Übergangsregelung6
Inkrafttreten, Außerkrafttreten7