§ 98 BG LSA
Beamtengesetz Sachsen-Anhalt (BG LSA)
Landesrecht Sachsen-Anhalt
Titel: Beamtengesetz Sachsen-Anhalt (BG LSA)
Normgeber: Sachsen-Anhalt
Amtliche Abkürzung: BG LSA
Referenz: 2030.1
Abschnitt: Abschnitt IV – Personalverwaltung
 

§ 98 BG LSA – Aufgaben des Landespersonalausschusses (1)

(1) Der Landespersonalausschuss hat außer den in § 8 Abs. 2 Satz 3, § 11 Abs. 2 Nr. 2, § 20a Abs. 1 Satz 3, § 21 Satz 2, § 22 Abs. 2 Halbsatz 2, § 24 Satz 3, § 41 Abs. 3 und § 120 Abs. 3 vorgesehenen Entscheidungen folgende Aufgaben:

  1. 1.
    über die allgemeine Anerkennung von Prüfungen zu entscheiden,
  2. 2.
    Vorschläge zur Beseitigung von Mängeln in der Handhabung der beamtenrechtlichen Vorschriften zu machen,
  3. 3.
    Vorschläge zur Durchsetzung der Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu machen.

(2) Die Landesregierung kann dem Landespersonalausschuss weitere Aufgaben übertragen.

(3) Über die Durchführung der Aufgaben hat der Landespersonalausschuss die Landesregierung zu unterrichten.

(1) Red. Anm.:
Außer Kraft am 1. Februar 2010 durch Artikel 7 Absatz 2 des Gesetzes vom 15. Dezember 2009 (GVBl. LSA S. 648). Zur weiteren Anwendung s. § 123 des Gesetzes vom 15. Dezember 2009 (GVBl. LSA S. 648).