§ 9 APOaVD
Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz über die Ausbildung und Prüfung der Beamten der Laufbahn des allgemeinen Vollzugsdienstes bei den Justizvollzugsanstalten (APOaVD)
Landesrecht Sachsen
Titel: Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz über die Ausbildung und Prüfung der Beamten der Laufbahn des allgemeinen Vollzugsdienstes bei den Justizvollzugsanstalten (APOaVD)
Normgeber: Sachsen

Amtliche Abkürzung: APOaVD
Referenz: 305-5

Abschnitt: Zweiter Teil – Vorbereitungsdienst
 

§ 9 APOaVD – Gliederung des Vorbereitungsdienstes

(1) (1)

Der Vorbereitungsdienst dauert 24 Monate. Die Ausbildung umfasst folgende Abschnitte:

  1. 1.
    Einführung (mindestens ein Monat),
  2. 2.
    Praktische Ausbildung,
  3. 3.
    Fachtheoretische Ausbildung (mindestens sechs Monate).

(2) Das Staatsministerium der Justiz kann aus wichtigen Gründen die Dauer der einzelnen Abschnitte der Ausbildung ändern.

(3) Die Gliederung des Vorbereitungsdienstes regelt der Rahmenstoffplan.

(1) Red. Anm.:
Außer Kraft am 1. September 2007 durch § 40 Abs. 2 der Verordnung vom 14. Dezember 2007 (SächsGVBl. S. 592)
(2)
(2) Red. Anm.:
Zur weiteren Anwendung s. § 39 Abs. 1 der Verordnung vom 14. Dezember 2007 (SächsGVBl. S. 592)