Suche

Nutzen Sie die Schnellsuche, um nach den aktuellsten Gesetzen in unserer Datenbank zu suchen!

Anlage 6 8. SächsKVZ
Achte Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums der Finanzen über die Bestimmung der Verwaltungsgebühren und Auslagen (Achtes Sächsisches Kostenverzeichnis - 8. SächsKVZ)
Landesrecht Sachsen

Anhangteil

Titel: Achte Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums der Finanzen über die Bestimmung der Verwaltungsgebühren und Auslagen (Achtes Sächsisches Kostenverzeichnis - 8. SächsKVZ)
Normgeber: Sachsen
Amtliche Abkürzung: 8. SächsKVZ
Gliederungs-Nr.: 211-2.6
Normtyp: Rechtsverordnung

Anlage 6 8. SächsKVZ – Schreibauslagen nach § 13 SächsVwKG (1)

(zu § 1 Nr. 4)

Die Regelungen in den laufenden Nummern 3 ff. der Anlage 1 gehen den Regelungen der Anlage 6 vor.

Tarif-
stelle
GegenstandSchreibauslagen
EUR
1.Schreibauslagen für die Bereitstellung von Ausfertigungen und Abschriften 
1.1ohne Berücksichtigung der Art der Herstellung für die ersten 50 Seiten0,50
je Seite
1.2für jede weitere Seite0,15
  Anmerkung:
  Angefangene Seiten werden voll berechnet.
1.3Ausfertigung und Abschrift für Lehr-, Studien- und ähnliche Zwecke0,05
je angefangene Seite
1.4Aufwendungen für die besondere Ausstattung einer Urkunde sind als Auslagen nach § 12 SächsVwKG zu erheben. 
2.Ausfertigung und Abschrift in elektronischer Form2,50
je Datei
3.Anfertigung einer besonders zeitraubenden oder kostspieligen Ausfertigung oder AbschriftSchreibauslagen nach den Tarifstellen 1 und 2 können bis auf das 5-fache erhöht werden
4.Bereitstellung gegenüber in § 4 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2, 3 und 4 SächsVwKG genannten juristischen Personenschreibauslagenfrei
  § 4 Abs. 1 Satz 2 und Abs. 2 SächsVwKG findet entsprechend Anwendung. 
(1) Red. Anm.:
Außer Kraft am 5. November 2011 durch § 4 der Verordnung vom 21. September 2011 (SächsGVBl. S. 410). Zur weiteren Anwendung s. § 3 der Verordnung vom 21. September 2011 (SächsGVBl. S. 410).