Multi Advisor Fund I GbR/Capital Advisor Fund II GbR – Prozesskostenhilfe möglich

15.04.20101676 Mal gelesen
Berlin, den 15.04.2010: Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat in einer grundlegenden Entscheidung Prozesskostenhilfe (PKH) für die Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen gegen die Capital Advisor Fund II GbR im Klageverfahren gewährt.
 
Voraussetzung der Prozesskostenhilfe
Die PKH wird gewährt, wenn der Antragsteller nach seinen persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen die Kosten der Prozessführung nicht, nur zum Teil oder nur in Raten aufbringen kann. Eine weitere Bedingung ist, dass die beabsichtigte Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung hinreichende Aussicht auf Erfolg bietet und nicht mutwillig erscheint.
 
Der "PKH-Test"
Einen Antrag auf Gewährung der PKH zu stellen, ist abgesehen von der finanziellen Ermöglichung des Verfahrens auch aus prozesstaktischen Gründen sinnvoll, um die Erfolgsaussichten eines Rechtsstreits "auszutesten". Denn üblicherweise entscheidet der Richter, der über die Gewährung von PKH befindet, auch im späteren Prozess. So ist es vernünftig, die Klage unter der Bedingung zu stellen, dass dem Antragsteller PKH gewährt wird. Lehnt das Gericht den PKH-Antrag ab, wird die Klage auch nicht zugestellt, sodass keine Prozesskosten anfallen.
 
Mit PKH in das Capital Advisor Fund II GbR-Verfahren
Das Landgericht Nürnberg-Fürth misst nach Kenntnis unserer Klageschrift dem von uns für unseren Mandanten geführten Verfahren hinreichende Aussicht auf Erfolg zu. Einkommensschwache Anleger der Capital Advisor Fund II GbR, wie auch deren Schwestergesellschaft, der Multi Advisor Fund I GbR sollten sich daher nicht scheuen, fachanwaltliche Beratung und Vertretung in Anspruch zu nehmen.
 
Unser Angebot
Wir prüfen bei allen Anlegern, die einen Anspruch auf PKH haben, kostenlos die Erfolgsaussichten Ihres Falles. Wir beraten Sie auch bei der Beantragung der PKH.
 
Referenz
Wir sind eine der von der "Wirtschaftswoche" im Jahre 2009 ausgewiesenen "Top-Anlegerschutzkanzleien". Unsere Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht vertreten bundesweit geschädigte Kapitalanleger.