Great Wheel Beteiligungs GmbH & Co. KG

10.04.20101260 Mal gelesen
Übernahmeangebot der Aurasio zum 23.April 2010 Chance oder Risiko?

 Die Anleger derGreat Wheel Beteiligungs GmbH & Co. KG haben in den vergangenen Tagen ein Angebot der Aurasio einer Tochter der ABN AMRO in der Post gehabt, indem sie ihre Anteile an der Fondsgesellschaft zu 85 % bzw. 60 % an die Aurasio verkaufen können. Auf den ersten Blick scheint es sich dabei um ein attraktives Angebot zu handeln, um das Kapital der Anleger annähernd zu erhalten. 

Beim näheren Hinsehen allerdings, gibt es einige Punkte die das Angebot in einem anderen Licht erscheinen lassen. So erhalten die Anleger, welche ihr eingesetztes Kapital sofort zurückerhalten wollen nur 60 % des eingesetzten Kapitals. Auf den Rest und die versprochene Rendite muss gänzlich verzichtet werden.

Diejenigen, welche ihr Kapital bis 2018 parken wollen erhalten 85 %. Darin enthalten sind zu den 60 % eine 4,4 % Verzinsung. Sollte es einen Mehrerlös geben erhalten die Anleger anteilig diesen Teil.

Vorsicht ist bei diesem Angebot deshalb geboten, weil zum einen sämtliche Rechte aus der Beteiligung abgegeben werden sollen und das Angebot nur wirksam wird, wenn sich mindestens 75 % der Anleger zur Annahme entschließen.

Alternativ haben aber die Anleger die Möglichkeit die Anlage im Wege einer Rückabwicklung an ihre Berater bei der vermittelnden Bank zurück zu geben. Sollten die betroffenen Anleger nämlich nicht über alle Risiken wie Totalverlustrisiko, unternehmerische Beteiligung, ausbleiben von Ausschüttungen informiert worden sein, haben die Anleger einen Anspruch auf Schadensersatz gegenüber der jeweils vermittelnden Bank oder dem Anlageberater. Hinzukommt das so genannte "Kick-Back" Urteil des BGH, dass nach einer Bestätigung durch den BGH auch auf geschlossene Fonds anwendbar ist. Haben die Berater bei der Anlage nicht auf die Tatsache hingewiesen, dass Sie Provisionen für die Vermittlung erhalten und die Höhe dieser Provision offengelegt, ergibt sich daraus ein Anspruch auf Rückabwicklung.

Betroffenen Anlegern wird daher empfohlen Ihre Ansprüche aus dieser Beteiligung und dem Angebot der Aurasio von spezialisierten Rechtsanwälten prüfen zu lassen:

Rechtsanwälte Leipold & Coll. in München oder Frankfurt a.M.
Rechtsanwalt Michael A. Leipold
Maximiliansstr. 35 a An der Welle 4
80539 München 60325 Frankfurt a. M.
Tel: 089 -  24 21 85 35 Tel.: 069 - 97 16 84 53
E-Mail: [email protected] E-Mail: [email protected]