Commerzbank Hybridanleihe (WKN: CK 4578) 2006 bis 2009

09.01.20101948 Mal gelesen
Hybridkapital im Visier der EU

Die ersten Bankkunden erhielten die Commerzbank Hybridanleihe im Jahr 2006 verkauft. Wie sich in den letzten 12 Monaten herausgestellt hat, überwiegend ältere Kunden die durch ihre Bankberater telefonisch über ein gutes Produkt informiert wurden und so zur Umschichtung meist aus Festgeld in die hochspekulative Commerzbank Hybridanleihe verleitet wurden.  Die Kunden aus dem Jahr 2006 haben zwischenzeitlich zahlreiche Klagen gegen die Commerzbank beim LG Frankfurt eingereicht.

In den vergangenen Wochen melden sich aber immer mehr Kunden die die Anlage erst im Jahr 2007 und später verkauft bekommen haben. Sehr vielen Bankkunden wurde sogar bei einem Kurs um die 40 % empfohlen, die bereits im Depot befindlichen Anteile aus dieser Anlage durch Nachkauf zu verbilligen. Dabei wurde in denen der Kanzlei Leipold & Coll. vorliegenden Fällen erneut nicht über die Risiken der Anlage aufgeklärt. Besonders erschreckend ist die Tatsache, dass den Anlegern im Jahr 2009 anscheinend verschwiegen wurde, dass die Anlage im Jahr 2010 keine Ausschüttungen zahlen wird, obwohl dies der Commerzbank bereits zu diesem Zeitpunkt bekannt war.

Auch die Initiative der EU, Hybridkapital künftig auch am Verlust der Banken zu beteiligen dürfte für die bisherigen Anleger ein Schlag ins Gesicht sein. Sollte sich die EU damit durchsetzen, dürfte das eingesetzte Kapital endgültig verloren sein.

Betroffenen Anlegern wird daher empfohlen, Ihre Ansüprüche durch spezialisierte Rechtsanwälte überprüfen zu lassen. Dabei gilt es zu beachten, dass Ansprüche nach dem WpHG 3 Jahre nach Erwerb der Anteile verjähren!

Für Fragen zum Thema Zertifikate wenden Sie sich bitte an die

Rechtsanwälte Leipold & Coll. in München und Frankfurt am Main

Rechtsanwalt Michael A. Leipold

Max-Joseph-Str. 7 A                                 An der Welle 4

80333 München                                        60325 Frankfurt am Main

Tel: 089 - 69 38 69 0                                Tel.: 069 - 97 16 84 53

E-Mail: [email protected]                        E-Mail: [email protected]