Auszahlung des DEGI Europa : 1,55 Euro je Anteil für Anleger

27.07.2012375 Mal gelesen
Die rund 90.000 Anleger des Offenen Immobilienfonds DEGI Europa erhielten am 25.Juli 2012 die erste Auszahlung von 1,55 Euro je Anteil.

Nächste Auszahlungen für Januar 2013 geplant
Die Auszahlung in Höhe von 1,55 Euro je Anteil erfolgte bereits am 25. Juli 2012. Nach Angaben der Fondsgesellschaft Aberdeen Immobilien sind davon 27,4% zu versteuern.  Weitere Auszahlungen des Offenen Immobilienfonds sollen im Januar 2013 erfolgen. Wie viel die Anleger am Ende der Abwicklung tatsächlich erhalten werden, bleibt abzuwarten. Eine Aussage dazu, wie hoch die nächste Auszahlung je Anteil sein wird, kann vom heutigen Zeitpunkt aus nicht getroffen werden. Abhängig ist dies im Wesentlichen von den durch das Fondsmanagement durchgeführten Immobilienverkäufen.

Gibt es Hoffnung? Möglichkeiten für Anleger
Prinzipiell ist die Auswahl der Handlungsmöglichkeiten abhängig vom jeweiligen Einzelfall. Die Anleger, die die Abwicklungsphase nicht abwarten möchten, könnten bereits jetzt Schadensersatzansprüche geltend machen. So wurde beispielsweise in den uns bekannten Fällen, den auf Sicherheit bedachten Anlegern die Beteiligung am DEGI Europa als nahezu Risikolos dargestellt. Über die mit dieser Investition verbundenen Risiken wurden viele – auch auf Nachfrage – nicht hingewiesen. Dies ist jedoch eine Tatsache, über die man hätte die Anleger aufklären müssen.

Zusammenfassend ist betroffenen Anlegern zu empfehlen, mögliche Ansprüche durch einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht prüfen zu lassen.

Die IVA Rechtsanwalts AG vertritt Anleger des DEGI Europa. Wir prüfen in einer persönlichen Beratung, ob auch Sie mit Aussicht auf Erfolg Ihre Ansprüche durchsetzen können.

Für weitere Informationen oder Fragen stehen wir Ihnen auf www.iva.ag\DEGI Europa gerne zur Verfügung.

IVA Rechtsanwalts - Aktiengesellschaft
Willy - Brandt - Platz 13
68161 Mannheim

Telefon: 0621 / 18 000 0
Telefax: 0621 / 18 000 99

[email protected]
www.anlegerschutz.ag