„HELI GmbH“: OLG Celle bestätigt unser Erfolgsurteil - Wohnungskaufvertrag nichtig

11.05.2011586 Mal gelesen
Berlin, den 11. Mai 2011: Das Landgericht Hannover hatte in einem unserer Verfahren gegen die HELI GmbH (vormals HELI GmbH & Co. KG) entschieden, dass dem Unternehmen aus einem beurkundeten Immobilienkaufvertrag über eine Wohnung in Leipzig keine vertraglichen oder gesetzlichen Schadenersatzansprüche zustehen. Die von der HELI GmbH gegen dieses Urteil eingelegte Berufung wies das Oberlandesgericht (OLG) Celle am 28.4.2011 als unbegründet zurück.

Wir hatten den Kaufvertrag mit der HELI für unseren Mandanten wegen arglistiger Täuschung angefochten. Das OLG Celle kommt, wie schon das LG Hannover, zu dem Ergebnis, dass unserem Mandanten gegenüber falsche Angaben über die Vermietung und den Mietertrag gemacht wurden. Die Revision wurde nicht zugelassen.

Leseempfehlung
„Erfolg in Sachen "HELI GmbH" - Gansel Rechtsanwälte erstreiten vor Gericht: Wohnungskaufvertrag wegen arglistiger Täuschung nichtig (6.10.2010)

Ersteinschätzung kostenlos!
Wir bieten allen Wohnungskaufgeschädigten eine kostenlose Ersteinschätzung ihres Falles. Sobald Sie Anzeichen für eine Falschberatung oder gar eine Täuschung erkennen, zögern Sie nicht, Ihr Problem prüfen zu lassen, da eine schnelle Reaktion meist den Erfolg erleichtert.
Fordern Sie dafür unseren Kurzfragebogen an. Gern können Sie auch zuvor mit uns telefonieren – kostenlos und unverbindlich.
Unsere Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht können Sie aufgrund ihrer Erfahrungen schnell über Ihre Ansprüche, Erfolgsaussichten und Kosten informieren. So erfahren Sie, ob die Beauftragung eines Anwaltes für Sie Sinn macht. 

Service für Rechtsschutzversicherte
Für Rechtsschutzversicherte übernehmen wir kostenlos die Deckungsanfrage.

Referenz
Wir sind eine der von der „Wirtschaftswoche“ im Jahre 2009 ausgewiesenen „Top-Anlegerschutzkanzleien“. Wir betreuen seit Jahren bundesweit geschädigte Wohnungseigentümer sowohl außergerichtlich als auch vor den Gerichten mit Erfolg.
Wir publizieren ständig zur Anlagevermittlung und Anlageberatung in der Fachpresse.

Ansprechpartner:
René Richardt
Rechtsanwalt
Tel.: 030 226674-0
E-Mail: [email protected]
 

Fordern Sie einen Kurzfragebogen zur Prüfung Ihres Problems an!

  

Wir senden Ihnen den Fragebogen kostenlos und unverbindlich!

Schicken Sie uns den Fragebogen per E-Mail, Fax oder Post ausgefüllt zurück, dann prüfen wir Ihre Ansprüche und unterrichten Sie über die Erfolgsaussichten und die Kosten eines Rechtsstreites.