Auch eine Abmahnung der bonodo UG (haftungsbeschränkt) wegen einer veralteten Widerrufsbelehrung erhalten?

Auch eine Abmahnung der bonodo UG (haftungsbeschränkt) wegen einer veralteten Widerrufsbelehrung erhalten?
19.02.2015228 Mal gelesen
Wenn auch Sie eine Abmahnung von der bonodo UG (haftungsbeschränkt) erhalten haben und zur Zahlung von Schadensersatz aufgefordert werden, dann empfehle ich Ihnen, sich in der Angelegenheit beraten zu lassen.

Mir liegen aktuell bereits mehrere wettbewerbsrechtliche Abmahnungen der bonodo UG (haftungsbeschränkt) vor. Die Abmahnungen sind an ebay-Verkäufer gerichtet, die eine veraltete Widerrufsbelehrung verwenden und nicht über das seit dem 13.06.2014 vorgeschriebene Muster-Widerrufsformular informieren. Zur Begründung der Vorwürfe wird auf die Rechtsänderungen bei den Vorgaben für das Widerrufsrecht durch die Umsetzung der sog. Verbraucherrechterichtlinie zum 13.06.2014 verwiesen. Sodann wird unter Fristsetzung von 72 Stunden zur Unterlassung aufgefordert und Schadensersatz in Höhe von 87,60 Euro geltend gemacht.


Auffällig ist an der Abmahnung bereits, dass keine Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung gefordert wird und dass lediglich für den Fall, dass keine Zahlung erfolgt, die Abgabe an einen Rechtsanwalt angekündigt wird.


Abgesehen davon, dass die dargestellte Vorgehensweise nach meiner Auffassung bereits für sich gesehen äußerst fragwürdig ist und auf ein rechtsmissbräuchliches Vorgehen hindeutet, hat die Abmahnerin wohl eine größere Anzahl von Abmahnungen ausgesprochen. Hinzu kommt, dass in einigen Fällen auch mehrere Abmahnungen an die selben Abgemahnten gegangen sind. Ein solcher Fall liegt hier ebenfalls vor.


Wenn auch Sie eine Abmahnung der bonodo UG (haftungsbeschränkt) erhalten haben und zur Zahlung von Schadensersatz aufgefordert werden, empfehle ich Ihnen, sich in der Angelegenheit anwaltlich beraten zu lassen. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, auf die Abmahnung zu reagieren. Gerne erläutere ich Ihnen die verschiedenen Handlungsalternativen mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen. Auf jeden Fall sollten Sie Ihre Widerrufsbelehrung auf Aktualität prüfen und die gegebenenfalls erforderlichen Änderungen vornehmen. Ob die Abmahnerin die Verfahren wirklich weiterführen wird, ist aus meiner Sicht zwar fraglich. Die Erfolgsaussichten für eine Rechtsverteidigung dürften jedoch nicht schlecht stehen.


Wünschen Sie eine konkrete Beratung zu der Ihnen vorliegenden Abmahnung?

Dann rufen Sie mich doch einfach an unter 0381 – 260 567 30.

Oder Sie schicken mir eine Email an [email protected]

Gerne höre ich von Ihnen.


Umfangreiche Informationen für Shopbetreiber zu den Rechtsänderungen durch die Umsetzung der sog. Verbraucherrechterichtlinie finden Sie auf der Internetseite meiner Kanzlei unter www.internetrecht-rostock.de. Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch für eine umfassende rechtliche Beratung Ihres ebay-Auftritts zur Verfügung, um zukünftig Abmahnungen zu vermeiden.


Rechtsanwalt Andreas Kempcke
Fachanwalt für IT-Recht

http://www.facebook.com/RechtsanwaltAndreasKempcke
http://plus.google.com/+RAAndreasKempcke