Abmahnung der eboxu UG (haftungsbeschränkt) über Rechtsanwalt Wilfried Jaenecke wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung

Abmahnung der eboxu UG (haftungsbeschränkt) über Rechtsanwalt Wilfried Jaenecke wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung
17.06.20141290 Mal gelesen
Haben Sie eine Abmahnung von Rechtsanwalt Wilfried Jaenecke für die eboxu UG (haftungsbeschränkt) erhalten? Dann empfehle ich Ihnen dringend, sich in der Angelegenheit beraten zu lassen.

Mir liegt aktuell eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung der eboxu UG (haftungsbeschränkt) vor. Gerügt wird – mit Abmahnung vom 13.06.2014 (!) - die Verwendung einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung. Zur Begründung wird auf die Vorgaben der Richtlinie 2011/83/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25.Oktober 2011 (Kapitel III Artikel 6 Absatz 1 i) verwiesen. Bekanntermaßen änderten sich zum 13.06.2014 die rechtlichen Vorgaben zum Widerrufsrecht durch die Umsetzung der sog. Verbraucherrechterichtlinie ohne Übergangsfrist. Es war daher schon im Vorfeld erwartet worden, dass es nach Inkrafttreten der Rechtsänderungen Abmahnungen geben würde. Dass jedoch unmittelbar nach Inkrafttreten der Rechtsänderungen bereits die ersten Abmahnungen ausgesprochen werden, überrascht dann doch.

 

Auffällig sind an der Abmahnung zunächst die Informationen zur geschäftlichen Tätigkeit der Abmahnerin, da diese sich mit dem Vertrieb von „Waren aller Art“ beschäftigt, darunter so unterschiedliche Produkte wie unter anderem Kraftfahrzeugteile, Sportausrüstung, Antiquitäten und Kleidung. Auf diese Weise steht die eboxu UG (haftungsbeschränkt) im Wettbewerb zu sehr vielen und sehr unterschiedlichen Anbietern.

 

Auffällig ist an der Abmahnung des Weiteren die sehr weitgehende und einseitige Fassung der geforderten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, die nicht nur eine feste Vertragsstrafe von 5.000,00 Euro vorsieht sondern auch eine Verpflichtung zur Übernahme noch nicht bezifferter Abmahnkosten.

 

Wenn auch Sie eine Abmahnung der eboxu UG (haftungsbeschränkt) erhalten haben und zur Abgabe einer Unterlassungserklärung aufgefordert werden, empfehle ich Ihnen dringend, sich in der Angelegenheit anwaltlich beraten zu lassen. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, auf die Abmahnung zu reagieren. Gerne erläutere ich Ihnen die verschiedenen Handlungsalternativen mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen. Allein die Fassung der geforderten Unterlassungserklärung legt eine anwaltliche Beratung nahe.

 

Wünschen Sie eine konkrete Beratung zu der Ihnen vorliegenden Abmahnung?

 

Dann rufen Sie mich doch einfach an unter 0381 – 260 567 30.

 

Oder Sie schicken mir eine Email an [email protected]

 

Gerne höre ich von Ihnen.

 

Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch für eine umfassende rechtliche Beratung Ihres Onlineshops zur Verfügung, um zukünftig Abmahnungen zu vermeiden.

  

Rechtsanwalt Andreas Kempcke

Fachanwalt für IT-Recht

 

http://www.facebook.com/RechtsanwaltAndreasKempcke

http://plus.google.com/+RAAndreasKempcke