Markenrecht: Facebook geht erfolgreich gegen Norderneys Tourismusprojekt "Facebox" vor

23.10.2012407 Mal gelesen
Markenanmeldung für "Facebox" muss gelöscht werden

Auf den Widerspruch des sozialen Netzwerks Facebook hin ist die Wortmarke "Facebox" vor rund 2 Wochen gelöscht worden. Das Stadtbad Norderney hatte die Marke erst Mitte 2011 angemeldet. In einem provisorischen Aufnahmestudio konnten Besucher des beliebten Fernsehziels Urlaubsgrüße per Video aufzeichnen und über den Facebook- und YouTube-Kanal der ostfriesischen Insel verbreiten. Die Marketing-Kampagne geht zwar weiter, allerdings künftig unter einem anderen Namen: das DPMA entschied, dass zwischen "Facebox" und "Facebook" eine Verwechslungsgefahr besteht und löschte daher die Markenanmeldung antragsgemäß.

 Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

Jorma Hein | Philipp Achilles

 

Tel.:      06421-309788-0

Fax.:    06421-309788-99

 

Web:    www.markenanmeldung-24.de

E-Mail:  [email protected]