Arbeitszimmer hilft Steuern sparen

27.03.20061663 Mal gelesen

Wer sich ein Büroraum in einem Mehrfamilienhaus einrichtet, kann den Höchstgrenzen für die steuerliche Absetzbarkeit eines Arbeitszimmers entgehen. Das hat der BFH in einem Urteil entschieden. Sollten diese Räumlichkeiten nicht zur Privatwohnung gehören, handelt es sich um ein "außerhäusliches" Arbeitszimmer. Damit fällt es nicht unter die Abzugsbeschränkungen des Einkommenssteuergesetzes. Eine Verbindng zu den privaten Wohnräumen hingegen, wäre steuerschädlich, so die Richter in München. Az.: VI R 39/04