Das Ende der Steuerpardiese - Selbstanzeige bis 31.Dezember 2013!

Das Ende der Steuerpardiese - Selbstanzeige bis 31.Dezember 2013!
20.11.2013343 Mal gelesen
Die Schweiz, Singapur, Österreich und andere Steuerparadiese setzen ihre Bankkunden unter Druck. Betroffene Banken setzen Kunden unter Druck bis 31. Dezember 2013 die Versteuerung vorhandenen Vermögens nachzuweisen. Die Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft unterstützt betroffene Kunden.

Die Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mit Büros in Deutschland, Österreich und der Schweiz hilft betroffenen Bankkunden ihr Geld im Ausland zu legalisieren.

Banken in der Schweiz und in anderen Ländern haben ihren Kunden ein Ultimatum gestellt bis 31. Dezember 2013 den Nachweis zu erbringen, dass ihr Geld versteuert ist. Andernfalls laufen die Kunden Gefahr mit ihrem Geld auf der Strasse zu sitzen.

Die Lösung liegt derzeit noch in der Selbstanzeige. Fraglich ist, ob das noch lange so bleibt, da wahrscheinlich die Große Koalition diese Möglichkeit abschaffen wird. Der Fall Hoeneß zeigt wie Deutschland mit Steuersündern umgeht, egal wie prominent diese sind.

Die Zeit läuft zum einen auf der deutschen Seite, aber vordringlich das Ultimatum der Banken.

Eine Selbstanzeige sollte durch Fachleute gestellt werden, denn  nur dann ist die Straffreiheit gesichert. Wichtig ist nämlich, dass alle Einkünfte richtig erfasst werden. Auch dies hat der Fall Hoeneß in der jüngsten Vergangenheit gezeigt.

Die Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat das notwendige Know How und hat bereits eine große Anzahl von Bankkunden aus dem Ausland wieder in die Legalität geholfen.

Gerne unterstützen wir Kunden und stehen ihnen in allen unseren Büros weltweit zur Verfügung.