Selbstanzeige - Was passiert bei einem Regierungswechsel?

Selbstanzeige - Was passiert bei einem Regierungswechsel?
26.09.2013333 Mal gelesen
Bis heute steht noch nicht fest, mit wem die CDU/CSU eine neue Regierung bilden wird. Fest steht, dass bei einer Koalition sowohl mit der SPD, als auch dem Bündnis Grünen die große Gefahr besteht, dass die Selbstanzeige abgeschafft wird.

Deutschland wird in den nächsten Wochen eine neue Regierung bekommen. Aus welchen Parteien diese sich genau zusammensetzt, weiß man heute noch nicht. Die beiden möglichen Partner haben bereits im Wahlkampf keinen Hehl daraus gemacht, dass sie die Selbstanzeige an sich abschaffen wollen und stärkere Strafen für Steuersünder einführen wollen.

Aus diesem Grund können sich deutsche Staatsbürger mit Konten im Ausland auch keinesfalls sicher sein, dass es auch künftig den Weg der Selbstanzeige geben wird und Gelder in der Schweiz, Österreich oder beispielsweise Singapur weiterhin durch eine Selbstanzeige legalisiert werden kann.

Aus diesem Grund sollten sich betroffene Bankkunden auch nicht zuviel Zeit bei der Überlegung lassen, wann und ob sie eine Selbstanzeige machen wollen.

Die steuerlichen Nachzahlungen sind oft nicht so schlimm wie vermutet. Vorteil einer Selbstanzeige ist, dass man ab der Abgabe in Ruhe an sein Geld kommt. Denn vielen Kunden in der Schweiz wird seit Anfang des Jahres genau dieses durch die dortigen Banken verwehrt. Der Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mit Sitz in München, Frankfurt, Hamburg, Zürich und Kirchberg in Tirol sind zahlreiche solcher Fälle bekannt.

Im Rahmen ihres Expertenteams steht die Leipold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Betroffenen jederzeit diskret für Auskünfte zur Verfügung.