Aachen Münchener Lebensversicherung AG belehrte falsch über Widerspruchsrecht – Chance zur vorzeitigen und vorteilhaften Beendigung des Versicherungsvertrages

13.01.2017379 Mal gelesen
Viele Lebens- und Rentenversicherer haben ihre Kunden bei Vertragsabschluss nicht ordnungsgemäß über deren Widerspruchsrecht belehrt - dazu gehört auch die Aachen Münchener Lebensversicherung AG. Für ihre Versicherten besteht die Chance, durch einen immer noch möglichen Widerspruch den Vertrag vorzeitig vorteilhaft zu beenden oder aber auch nach Vertragsablauf durch einen Widerspruch mehr Geld als von der Versicherung überwiesen zu bekommen.

Die „schlechten Jahrgänge“

Bei Versicherungsverträgen, die zwischen Mitte 1994 und Ende 2007 abgeschlossen wurden, waren die Widerspruchsbelehrungen häufig nicht korrekt. Für sie gilt deshalb ein unbegrenztes Widerspruchsrecht. Das heißt, die in den Belehrungen vermerkte Widerspruchsfrist von 14 Tagen (später 30 Tagen) wurde seinerzeit nicht in Gang gesetzt. Falls Sie in dem genannten Zeitraum bei der Aachen Münchener Lebensversicherung AG eine Lebensversicherung abgeschlossen haben, stehen Ihre Chancen gut, dass Sie diesem Vertrag heute noch widersprechen können.

Widerspruchsvoraussetzungen

Wurde der Versicherungsnehmer bei Vertragsabschluss nicht bzw. nicht ordnungsgemäß über sein Widerspruchsrecht aufgeklärt oder aber ihm haben bei Vertragsabschluss nicht alle Unterlagen vorgelegen, dann sind die Voraussetzungen für einen nachträglichen Widerspruch gegeben.

Belehrungsfehler der Aachen Münchener bei Lebensversicherungen

Die Widerspruchsbelehrungen in den Lebensversicherungsverträgen der Aachen Münchener Lebensversicherung AG sind nach unserer Erfahrung häufig falsch. Sie entsprechen oft aufgrund der äußeren Gestaltung nicht den gesetzlichen Anforderungen. Darüber hinaus enthalten viele inhaltliche Fehler. So wurde z.T. nicht darüber belehrt, in welcher Form der Widerspruch zu erheben ist oder wichtige Unterlagen wurden nicht benannt. Versicherte mit diesen mangelhaften Verträgen können immer noch einen Widerspruch erklären, auch wenn die eigentliche Widerspruchsfrist abgelaufen ist.

Belehrungsfehler der Aachen Münchener bei Rentenversicherungen

Die Aachen Münchener Lebensversicherung AG hat nicht nur Belehrungsfehler bei ihren Lebensversicherungsverträgen gemacht. Auch ihre Rentenversicherungsverträge weisen bei der Widerspruchsbelehrung Mängel auf. So hat z.B. das Landgericht Aachen mit Urteil vom 21.04.2016 (Az.: 9 O 183/15) bei einer fondsgebundenen Rentenversicherung der Aachen Münchener AG festgestellt:

„Die im Antragsformular enthaltene Belehrung war nicht ausreichend drucktechnisch hervorgehoben und konnte deshalb die Rücktrittsfrist nicht wirksam in Lauf setzen.“ Eine Belehrung müsse „zur Erreichung ihres gesetzlichen Zweckes inhaltlich möglichst umfassend, unmissverständlich und aus Sicht der Verbraucher eindeutig sein. Das erfordert eine Form der Belehrung, die dem Aufklärungsziel Rechnung trägt und darauf angelegt ist, den Angesprochenen aufmerksam zu machen und das maßgebliche Wissen zu vermitteln ...

Die streitgegenständliche Belehrung genügt diesen Anforderungen nicht. Sie ist inmitten eines Textblockes abgedruckt, der weitere Informationen, unter anderem über die Ermächtigung zur Entbindung von der Schweigepflicht, zur Datenverarbeitung und zum Widerspruch in der Unfallversicherung, enthält. Innerhalb dieses Textblockes ist der Hinweis auf das Rücktrittsrecht in keiner Weise drucktechnisch hervorgehoben. Der gesamte Textblock ist vielmehr fettgedruckt. Weder der Fettdruck noch die Stellung der Belehrung im Antragsformular reichen daher aus, um eine Kenntnisnahme des Versicherungsnehmers hiervon zu gewährleisten ...“

Die Entscheidung des Gerichts: Der Versicherte ist aus den genannten Gründen durch seinen Widerspruch wirksam vom Versicherungsvertrag zurückgetreten, weil die vierzehntägige Rücktrittsfrist noch nicht in Gang gesetzt war.

Widerspruchsfolgen

Bei einem erfolgreichen Widerspruch kann der Versicherte die Rückzahlung aller Prämien verlangen, die er an den Versicherer gezahlt hat. Davon ist lediglich der (geringe) Risikoanteil der Prämie für den Versicherungsschutz abzuziehen, der dem Kunden während des Vertrages zu Gute kam. Außerdem muss der Versicherer die Nutzungszinsen – Zinsen auf die Beiträge des Versicherungsnehmers – herausgeben. Auch die Abschluss- und Verwaltungskosten sowie Ratenzahlungszuschläge sind dem Versicherten bei einem erfolgreichen Widerspruch voll zurückzuzahlen.

Widerspruchsvorteil im Sofort-Check prüfen

Der Vorteil des Widerspruchs gegenüber der Kündigung besteht somit in der Höhe des Rückzahlungsanspruchs. Der Widerspruch ist fast immer die finanziell vorteilhafteste Möglichkeit, sein Geld zurückzubekommen. Prüfen Sie selbst! Nutzen Sie unseren kostenfreien Online-Sofort-Check. So erfahren Sie, wie viel Geld Sie mit einem Widerspruch maximal aus Ihrer Lebensversicherung erhalten können. Stellen Sie dann diese Summe dem Rückkaufswert gegenüber, den Ihnen Ihre Versicherung bei einer Kündigung anbietet.

Widerspruch durch kostenfreie Ersteinschätzung prüfen lassen

Ob auch Ihrem Vertrag bei der Aachen Münchener Lebensversicherung AG erfolgreich widersprochen werden kann, bedarf bei aller Wahrscheinlichkeit einer individuellen Prüfung. Wir bieten Ihnen dafür eine kostenfreie Ersteinschätzung. So bekommen Sie Gewissheit und vermeiden jedes Risiko. Denn durch unsere Ersteinschätzung erfahren Sie,

• ob bei Ihrem Vertrag ein Widerspruch möglich ist,

• wie hoch die Erfolgsaussichten sind,

• was unsere Tätigkeit kostet und

• wann Sie mit welchem Ergebnis rechnen können.

Am Ende entscheiden Sie allein, ob Sie uns mit der Durchsetzung Ihres Widerspruchs beauftragen wollen.

Hinweis: Sollten Sie gegenüber der Aachen Münchener Lebensversicherung AG selbst den Widerspruch ausgeübt haben, steht die Frage, ob Ihnen daraufhin auch so viel Geld ausgezahlt wurde, wie Ihnen zusteht. Prüfen Sie das anhand unseres Rechners. Bei einem geringen Differenzbetrag kann es dann allerdings sein, dass sich für Sie ein Rechtsstreit wirtschaftlich nicht lohnt.

Unser Angebot

Sofort-Check und Kostenfreie Ersteinschätzung: Widerspruch von Lebens- und Rentenversicherungen

Bei der Vertretung Ihrer Ansprüche bei Lebens- und Rentenversicherungen gegenüber der Versicherung bekommen Sie von uns immer zuerst eine kostenfreie Ersteinschätzung. Zudem können Sie vorher einen kostenfreien Online-Sofort-Checkdurchführen: So bekommen Sie innerhalb von 3 Minuten Klarheit über den Wert Ihrer Lebens- oder Rentenversicherung. Hier bekommen Sie Auskunft über Ihre Ansprüche, die Erfolgsaussichten und über die Kosten der weiteren Schritte. So erfahren Sie, ob eine Beauftragung von uns in Ihrem Fall für Sie Sinn macht.