Clerical Medical: „Marktpreisanpassungsklausel“ unrechtmäßig – Geld zurückfordern!

19.06.2013444 Mal gelesen
Berlin, den 1. Juni 2013. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in Verfahren gegen die Clerical Medical Investment Group Limited (CMI) festgestellt, dass die unter der Bezeichnung „Wealthmaster Noble“ gehandelten Policen hinsichtlich ihrer „Marktpreisanpassungsklausel“ unwirksam sind.

Das Problem
Die „Wealthmaster Noble“-Policen beinhalten als sog. „With-Profit-Policen“ die Regelung, dass der auszuzahlende Rückkaufswert um einen als „Marktpreisanpassung“ genannten Betrag reduziert werden kann, wenn das Vertragsguthaben vorzeitig reduziert oder völlig aufgelöst wird.
Das führt dazu, dass Anleger bei einer vorzeitigen Kündigung ihrer Anlage dadurch erheblich belastet wurden. Diese „Marktpreisanpassung“-Klausel ist für sie nichts anderes als eine „Verlust-Klausel“.

Der BGH kippt die „Verlust-Klausel
Der BGH hat entschieden, dass die von der CMI verwendeten Policenbedingungen hinsichtlich der „Marktpreisanpassung“ gegen das Transparenzgebot (§ 307 Abs. 1 Satz 2 BGB) verstießen und folglich unwirksam seien. Deshalb können Versicherungskunden die von der CMI vorgenommenen Auszahlungskürzungen („Marktpreisanpassungen“) zurückfordern.

Verjährung droht – Rückforderung nicht aufschieben!
Der Anspruch auf die Rückforderung verjährt allerdings innerhalb von drei Jahren nach der Kündigung bzw. Auszahlung der Police.
Wer Geld aus seiner “Wealthmaster Noble”-Police im Jahre 2010 ausgezahlt bekommen hat, muss daher spätestens bis zum 31.12.2013 seinen Marktpreisanpassungsverlust geltend machen, um diesen Anspruch nicht durch Verjährung zu verlieren.

Wir prüfen Ihre Ansprüche kostenlos! Bundesweit!
Wir bieten Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung Ihrer Ansprüche.
Fordern Sie dafür unseren Fragebogen an. Unsere auf Versicherungsrecht spezialisierten AnwältInnen informieren Sie über Ihre Ansprüche, Erfolgsaussichten und Kosten der Rechtsverfolgung. So erfahren Sie, ob die Beauftragung eines Anwaltes für Sie Sinn macht.
Gern können Sie uns auch vorab anrufen. 

Service für Rechtschutzversicherte
Für Rechtsschutzversicherte übernehmen wir kostenlos die Deckungsanfrage.
 
Referenz
Wir wurden von der Fachzeitschrift „Wirtschaftswoche“ als „Top-Anlegerschutzkanzlei“ ausgewiesen.
Unsere Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht und Versicherungsrecht vertreten seit Jahren erfolgreich Geschädigte sowohl außergerichtlich als auch vor den Gerichten.
Wir publizieren ständig zur Anlagevermittlung und Anlageberatung in der Fachpresse.

Leseempfehlung
Lebensversicherung „Wealthmaster Noble“: BGH nimmt englischen Lebensversicherer Clerical Medical in die Pflicht (7.8.2012)

Ihr Ansprechpartner:
Lucia Lorente, LL.M.
Tel.: 030 226674-0
E-Mail: [email protected]

Unser Angebot: Ersteinschätzung kostenfrei!

Für Rechtsschutzversicherte übernehmen wir die Deckungsanfrage.

Fordern Sie jetzt einen Kurzfragebogen an!