Abmahnung Waldorf Rechtsanwälte – DHV Der Hörverlag GmbH – „Agatha Christie“

29.04.2010726 Mal gelesen
Die für Abmahnungen auf dem Filesharing-Sektor hinlänglich bekannte Kanzlei Waldorf geht seit einigen Wochen wieder verstärkt gegen vermeintliche Urheberrechtsverletzungen durch die unerlaubte Verwertung geschützter Film- und Musikwerke vor. Während bisher vor allem Musikalben der Rechteinhaberin Sony Music Entertainment Germany GmbH im Fokus der Münchener Rechtsanwälte standen, werden aktuell vermehrt Anschlussinhaber abgemahnt, denen das unberechtigte Bereitstellen von Hörbüchern in Internet-Tauschbörsen vorgeworfen wird. Gegenstand der Abmahnungen sind dabei unter anderem Werke aus der Hörspiel-Reihe
 
 
Inhaberin der ausschließlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an den streitgegenständlichen Werken ist die DHV- Der Hörverlag GmbH. Durch das unerlaubte Download-Angebot sei diese in ihren Urheberrechten aus §§16, 19a UrhG verletzt. Gleich gelagerte Verstöße mahnt die Kanzlei Waldorf auch im Auftrag der Random House GmbH, der Hörbuch Hamburg HHV GmbH und der Sony Music Entertainment Germany GmbH ab.
 
Die Rechtsanwälte Waldorf machen dabei Ansprüche auf Unterlassung und Schadensersatz aus §97 UrhG sowie Erstattung der Rechtsanwaltskosten geltend.
 
Im Einzelnen wird ein Schadensersatz von EUR 300 verlangt. Die Kosten der anwaltlichen Inanspruchnahme beziffert die Kanzlei Waldorf mit EUR 506. Für die außergerichtliche Erledigung der Angelegenheit werden damit insgesamt EUR 806 gefordert. Sollte dieses Vergleichsangebot nicht oder nicht fristgerecht angenommen werden, wird die Geltendmachung deutlich höherer Zahlungsforderungen in Aussicht gestellt. Der Gegenstandswert soll EUR 10.000 betragen.
 
Daneben fordert die Kanzlei Waldorf die Abgabe einer beigefügten strafbewehrten Unterlassungserklärung. Zwar besteht im Falle einer tatsächlich begangenen Rechtsverletzung ein Unterlassungsanspruch nach §97 Abs. 1 UrhG. In der verwendeten Fassung bezieht sich die Erklärung aber auf sämtliche Werke bzw. nur Teile davon, an denen die DHV GmbH die ausschließlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte innehat. Diese weite Formulierung begründet ein enormes Haftungsrisiko und geht weit über die Erfüllung des gesetzlichen Anspruchs hinaus. In vielen Fällen lässt sich zum Schutz Ihrer Rechte eine abgeänderte Unterlassungserklärung durchsetzen. Damit kann einerseits die Wiederholungsgefahr ausgeräumt, zum anderen das Risiko einer erneuten Inanspruchnahme deutlich verringert werden. Wenden Sie sich daher in dieser Angelegenheit an einen auf dem Gebiet des Urheberrechts kompetenten Anwalt.
 
Sollten auch Sie eine Abmahnung der Rechtsanwaltskanzlei Waldorf erhalten haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir haben bereits eine Vielzahl Abgemahnter vertreten und wissen, worauf es für eine erfolgreiche Verteidigung ankommt.
 
Hier finden Sie mehr zum Thema Abmahnung.
 
 
 
haftungsrecht.com - mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.
 
Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft
Jorma Hein | Philipp Achilles
 
Tel.:      06421 - 309788-0
Fax.:     06421 - 309788-99