Hilfe bei Zahlungsaufforderung KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH – Lappan Verlag GmbH - "Urheberrechtsverletzung auf Ihrer Webseite"

29.07.20111235 Mal gelesen
Hilfe bei Zahlungsaufforderung KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH – Lappan Verlag GmbH - "Urheberrechtsverletzung auf Ihrer Webseite"

Derzeit beobachten wir Schreiben der KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH im Auftrag der Lappan Verlag GmbH. Gegenstand ist die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen wegen vermeintlichen Urheberrechtsverletzungen.

Den Betroffenen wird vorgeworfen, durch die Verwendung von geschützten Texten die Rechte der Lappan Verlag GmbH verletzt zu haben.

Zur konkreten Verletzung selbst werden ebenso wenig Ausführungen gemacht wie zur Rechtsposition der Lappan Verlag GmbH. Insgesamt sind die uns bekannten Schreiben äußerst knapp gehalten und sehr oberflächlich formuliert. Für Betroffene besteht so kaum die Möglichkeit, den erhobenen Vorwurf nachzuvollziehen.

Auch verwundert, dass mit den Schreiben lediglich Schadensersatzansprüche und Anwaltskosten geltend gemacht werden. Der Urheber ist typischerweise daran interessiert, weitere Verletzungen seiner Rechte zu verhindern. Das UrhG räumt ihm daher einen Unterlassungsanspruch gegen den Verletzer ein. Zu diesem Zweck wird in der Regel die Abgabe einer Unterlassungserklärung verlangt, d.h. das Versprechen künftig keine Urheberrechtsverletzungen mehr zu begehen.

Da hier ausschließlich Zahlungsansprüche geltend gemacht werden, drängt sich die Frage auf, ob tatsächlich der Schutz der Urheberrechte im Vordergrund steht.

Uns liegen Schreiben der KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vor, in denen die Zahlung von EUR 1.439,31 verlangt wird.

Wir raten allen Betroffenen dringend, die Angelegenheit von einem fachkundigen Rechtsanwalt überprüfen zu lassen. Keinesfalls sollte der geforderte Betrag vorschnell überwiesen werden. Angesichts der Fristen in den Schreiben der KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH sollten Sie aber umgehend reagieren.

 

Wenn auch Sie eine Zahlungsaufforderung wegen der unerlaubten Verwertung geschützter Werke von der Kanzlei KSP Rechtsanwälte erhalten haben, können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden. Gemeinsam entwickeln wir eine individuelle Verteidigungsstrategie.

 

haftungsrecht.com -  mit der Erfahrung aus 2.000 Filesharing-Mandaten jährlich beraten wir Sie in Abmahnfällen sofort und bundesweit.

 

Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

Jorma Hein | Philipp Achilles | Albina Bechthold ?Oliver Schmidt

 

Tel.:      06421-309788-0

Fax.:    06421-309788-99

 

Web:    www.haftungsrecht.com

E-Mail:  [email protected]