Commerzbank Kunden sollten schnell handeln, und von ihrem "ewigen Widerrufsrecht" Gebrauch machen

Commerzbank Kunden sollten schnell handeln, und von ihrem "ewigen Widerrufsrecht" Gebrauch machen
29.04.2016214 Mal gelesen
Falsch belehrte Kunden der Commerzbank können noch bis Juni 2016 ihre Darlehensverträge widerrufen, und damit auch noch viel Geld sparen. Die Kanzlei Werdermann I von Rüden bietet eine kostenlose Erstberatung an, damit Sie wissen, wo Sie stehen.

Commerzbank macht mehrere Jahre lang von falschen Widerrufbelehrungen Gebrauch

 

Die Commerzbank benutzt ein Jahr lang fehlerhafte Widerrufsbelehrungen. Der Gesetzgeber sieht seid 2002 den Gebrauch von gesetzlich vorgegebenen Musterwiderrufsbelehrungen vor. Daraus erfolgt die Pflicht für die Kreditinstitute, bei dem Abschluss von Verbraucherdarlehensverträgen im Rahmen der Widerrufsbelehrung gewisse Textbausteine zu verwenden. Verwendet das Kreditinstitut diese Textbausteine nicht, so fängt die 14- tägige Widerrufsfrist nicht bei Abschluss des Darlehensvertrages an. Betroffene Kunden können ihre Kreditverträge deswegen noch heute wiederrufen.

 

Betroffene Kunden der Commerzbank können den "Widerrufsjoker" nutzen

 

Kunden der Commerzbank, die falsche belehrt worden sind, können aufgrund des "ewigen Widerrufes" von dem sogenannten "Widerrufsjoker" Gebrauch machen.

Möchte ein Kreditnehmer sich von einem Altkredit trennen, der mit hohen Zinsen belastet ist, so wird regelmäßig eine Vorfälligkeitsentschädigung gegenüber dem Kreditinstitut notwendig. Diese Vorfälligkeitsentschädigung kann das jeweilige Kreditinstitut von dem Kreditnehmer bei einer Kündigung verlangen, um die ausgefallenen Leistungen zu kompensieren. Dies führt dazu, dass eine Umschuldung normalerweise wirtschaftlich sinnlos ist.
Mit der Möglichkeit, den Darlehensvertrag noch heute zu widerrufen, müssen Kunden der Commerzbank jedoch eine solche Entschädigung nicht zahlen, da der Darlehensvertrag so rückabgewickelt wird, als sei der Vertrag nie geschlossen worden. Durch den heutzutage sehr niedrigen Zinssatz können die betroffenen Verbraucher zudem auch noch sehr viel Geld sparen.

 

Die Commerzbank belehrt ihre Kunden bereits im ersten Absatz falsch

 

Die Kunden der Commerzbank wurden bereits im ersten Absatz falsch belehrt, indem von der Formulierung "Die Frist beginnt frühestens" verwendet wird. Der Gesetzgeber schreibt jedoch die Formulierung "Der Lauf der Frist beginnt frühestens" vor, weswegen die Widerrufsbelehrung der Commerzbank bereits durch diese Formulierung als fehlerhaft angesehen werden kann.

 

In der Widerrufserklärung der Commerzbank ist zudem ein fehlerhafter Empfänger angegeben

 

Die Commerzbank ändert die Musterbelehrung ausserdem auch insoweit, als das als Empfänger der Widerrufserklärung die Firma Commerzbank AG also Empfangsvertreter angegeben wird. Dadurch entsteht für den durchschnittlichen Verbraucher der Eindruck, dass der Widerruf zwingend an die Firma Commerzbank GmbH zu richten sei, obwohl er auch unmittelbar gegenüber den Kooperationspartner der Commerzbank abgegeben werden kann.

 

Die Commerzbank hat außerdem die äußere Form der Widerrufsbelehrung falsch gestaltet

 

Dem Gesetz zur Folge, muss die Widerrufserklärung auch äußerlich deutlich gestaltet sein

Dies geht aus dem Gedanken hervor, dass die Belehrung den Verbraucher nicht nur über seine Rechte informieren soll, sondern ihn zudem auch in die Lage versetzen soll, das Widerrufsrecht auszuüben. Dem wird eine inhaltlich zutreffende Belehrung nicht gerecht. Vielmehr ist hierzu eine in der Form deutlich hervorgehobene Belehrung zusätzlich nötig.

 

Den Kunden der Commerzbank wird schnelles Handeln nahegelegt

 

Den Kunden der Commerzbank wird sofortiges Handeln nahe gelegt, da das "ewige Widerrufsrecht" nur noch bis Juni besteht.

Dies liegt an einer Gesetzesänderung, die von der großen Koalition im April abgenickt wurde.

Die neue gesetzliche Regelung sieht demnach vor, dass der Verbraucher im Falle einer falschen Belehrung nur noch ein Jahr und 14 Tage ab Abschluss des Kreditvertrages Gebrauch machen kann. Dies kommt den Kreditinstituten zugute, da sie sich mehr Rechtssicherheit wünschen.

Warten Sie nicht zu lange, und widerrufen Sie ihren Darlehensvertrag bei der Commerzbank noch heute, um viel Geld zu sparen!

 

Werdermann | von Rüden bieten kostenlose Erstprüfung von Vertragsunterlagen – erfolgreich Vertrag bei der Sparkasse Bremen widerrufen

Die Anwälte der Kanzlei Werdermann | von Rüden bieten professionelle Beratung und vor allem eine kostenlose Erstprüfung der Vertragsunterlagen der Sparkasse Bremen auf ihre Widerrufbarkeit. Durch die bundesweite Übernahme entsprechender Mandate hat sich die Kanzlei Werdermann | von Rüden in den letzten Jahren bundesweit einen exzellenten Ruf unter anderem auf diesem Gebiet erarbeitet. Weitere Informationen dazu, vor allem zur kostenlosen Erstprüfung, finden Sie unter folgendem Link: https://www.wvr-law.de/widerruf-immobilienkredit-ohne-vorfaelligkeitsentschaedigung

 

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

 
  1. Sie wissen, ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist.
  2. Wir sagen Ihnen, wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden.
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf.
  4. Wir sagen Ihnen, was die Rechtsdurchsetzung kostet.
  5. Wir sagen Ihnen, wie lange es dauert, bis Sie aus dem Vertrag herauskommen.
 

Kurz: Sie wissen, was Ihnen zusteht und was es kostet!