Immobiliendarlehensverträge mit der Dresdner Bank jetzt widerrufen und keine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen!

Immobiliendarlehensverträge mit der Dresdner Bank jetzt widerrufen und keine Vorfälligkeitsentschädigung zahlen!
15.04.2016120 Mal gelesen
Widerruf noch bis Mitte Juni möglich!

Kreditinstitute wie die Dresdner Bank sind seit dem 1. November 2002 verpflichtet, Darlehensnehmer bei Abschluss eine Immobiliendarlehensvertrages umfassend über ihr Widerrufsrecht zu informieren. Bei grundlegenden Verstößen gegen die Vorgaben des Gesetzgebers für entsprechende Belehrungen, können diese ungültig sein. Das gesetzliche Widerrufsrecht des Verbrauchers besteht dann fort. Der BGH hat bereits mehrfach Widerrufbelehrungen für ungültig erklärt. Schätzungsweise 80 % der im Bundesgebiet existierenden Belehrungsformulare zu Immobiliendarlehensverträgen enthalten Fehler und können damit im Zweifel ungültig sein.

Darlehensnehmer haben damit in Zeiten niedriger Zinsen am europäischen Geldmarkt die Möglichkeit, ihr Vertragsverhältnis ohne Zahlung einer teuren Vorfälligkeitsentschädigung zu verlassen. Diese fällt nur im Kündigungsfall an und soll den vorzeitigen Ausstieg sanktionieren. Wer sein Darlehen also heute erfolgreich widerruft, kann aktuell tausende Euro an Zinsen sparen!

Auf Druck der Bankenlobby - Verträge nur noch bis Ende Juni widerrufbar!

Zwischen 2002 und 2010 geschlossene Verträge sind nach einem kürzlich verabschiedeten Gesetz nur noch bis Mitte 2016 widerrufbar. Zum Stichtag 21. Juni endet das nach bisheriger Rechtslage „ewige“ Widerrufsrecht zu den Verträgen. Der Gesetzesänderung ging eine intensive Lobbyarbeit der Kreditinstitute voraus, die durch die zahlreichen widerrufenen Verträge erheblichen finanziellen Schaden zu verbuchen hatten. Die Politik gab hier offenbar dem wachsenden Druck nach und begründete ihre Entscheidung mit dem Bedürfnis nach mehr Rechtssicherheit.

Verträge der Dresdner Bank könnten noch widerrufbar sein! Jetzt prüfen lassen!

Von der Dresdner Bank in verschiedene n Jahrgängen und an verschiedenen Standorten ausgegebene Widerrufsbelehrungen sind stellenweise fehlerhaft. Die zugehörigen Verträge sind damit potenziell widerrufbar. Stets bleibt aber eine umfassende Prüfung des jeweiligen Einzelfalls durch unsere Experten abzuwarten. Wir empfehlen eine schnellstmögliche Konsultation. Im Folgenden werden einige typische Fehler der Belehrungen der Dresdner Bank dargestellt.

Dresdner Bank informiert nicht ausreichend deutlich über Beginn der Widerrufsfrist

In den Belehrungen heißt es: „Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung.“ Diese Formulierung legt dem Leser nahe, dass der Beginn der Widerrufsfrist noch von anderen Faktoren als dem bloßen Erhalt der Widerrufsbelehrung abhängig sein könnte. Ob das tatsächlich der Fall ist und welche Voraussetzungen dann erfüllt sein müssten, bleibt aber völlig unklar. Insofern geraten die Belehrungen der Dresdner Bank schon an dieser Stelle eindeutig in Konflikt mit dem gesetzlichen Deutlichkeitsgebot. Ihre Gültigkeit ist sehr fraglich.

Überflüssiger Zusatz zu „finanzierten Geschäften“ in Formularen der Dresdner Bank

In den Formularen findet sich ein ganzer Absatz zu sogenannten „finanzierten Geschäften“. Für die meisten Darlehensnehmer ist ein Hinweis auf Rechte in Verbindung mit finanzierten Geschäften aber gar nicht notwendig, weil ihr Vertrag überhaupt nicht mit einem solchen verbunden ist. Die Konstellation ist eher ein Ausnahmefall. Berücksichtigt man, dass die Ausführungen für den juristisch nicht vorgebildeten Darlehensnehmer, der nicht weiß, worum es sich bei einem finanzierten geschäft handelt, durchweg verwirrend sein müssen, ergeben sich erhebliche Zweifel an der Gültigkeit der Belehrung. Überflüssige und verwirrende Zusätze sind nach Vorgaben des Gesetzgebers zu unterlassen.

Werdermann | von Rüden Rechtsanwälte – Widerruf Ihres Darlehens bei der Dresdner Bank noch vor Ablauf der Frist

Als Darlehensnehmer der Dresdner Bank sollten Sie zeitnah eine Prüfung Ihrer Unterlagen durch unsere Experten veranlassen. Vor dem Hintergrund des Mitte diesen Jahres auslaufenden Widerrufsrechts, ist Eile geboten. Wir sind jedoch sehr zuversichtlich auch in Ihrem Fall noch einen schnellen Weg aus Ihrem lästigen Alt-Vertrag finden zu können! Kontaktieren Sie uns.

Für Kunden der Dresdner Bank bieten wir eine kostenlose und völlig unverbindliche Erstprüfung der Vertragsunterlagen an.

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

  1. Sie wissen ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist
  2. Wir sagen Ihnen wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf
  4. Wir sagen Ihnen was die Rechtsdurchsetzung kostet

5.Wir sagen Ihnen wie lange es dauert bis Sie aus dem Vertrag heraus kommen

Kurz: Sie wissen was Ihnen zusteht und was es kostet