Immobiliendarlehensverträge der Santander Bank jetzt noch fristgerecht ablösen!

Immobiliendarlehensverträge der Santander Bank jetzt noch fristgerecht ablösen!
05.04.2016210 Mal gelesen
Rechtsprechung des BGH macht attraktiven Ausstieg aus laufenden Verträgen möglich!

Seit dem 1.November 2002 sind Banken wie die Santander Bank gesetzlich verpflichtet, ihre Kunden bei Abschluss eines Darlehens zur Immobilienfinanzierung umfassend und eindeutig über ihr Widerrufsrecht zu informieren. Offenbar kamen die Rechtsabteilungen zahlreicher Kreditinstitute dieser Pflicht aber nicht genügend nach und verstießen reihenweise gegen Vorgaben des Gesetzes, wie etwa das sogenannte „Deutlichkeitsgebot“, welches die Verständlichkeit der Belehrungen für den juristischen Laien durch unmissverständliche Formulierungen und klare Gestaltungslösungen gewährleisten soll. Konsequenz dieser Verstöße war schon vielfach die gerichtlich festgestellte Ungültigkeit entsprechender Belehrungen.

Darlehensnehmer profitieren: Sie haben ein auch nach jahrelanger Laufzeit noch fortbestehendes Widerrufsrecht. So eröffnet sich Ihnen die Möglichkeit, Verträge vor Fälligkeit zu verlassen, ohne die im Kündigungsfall anfallende Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen. Die teure Vertragsstrafe soll den außerplanmäßigen Ausstieg im Normalfall finanziell unattraktiv machen.

Darlehensnehmer können sich jedoch nicht nur über die ausfallende Vorfälligkeitsentschädigung freuen. Denn wer sich aktuell Geld für die Immobilienfinanzierung leihen möchte, kann das zu rekordverdächtigen Zinssätzen tun. Geld ist dank der europäischen Niedrigzinspolitik aktuell günstig wie nie! Nach einem erfolgreichen Widerruf sind tausende Euro an Zinsersparnis drin!

Jüngste Gesetzesänderung verkürzt Widerrufsrecht drastisch!

Eine kürzlich beschlossene Gesetzesänderung führt jedoch zu einem jähen Ende des Widerrufsrechts zu zahlreichen Verträgen schon Mitte diesen Jahres. Zum Stichtag 21. Juni endet das Widerrufsrecht zu zwischen 2002 und 2010 geschlossenen Verträgen. Offenbar hat die Politik an dieser Stelle dem wachsenden Druck der Finanzlobby stattgegeben und das nach bisheriger Rechtslage „ewige“ Widerrufsrecht kassiert. Darlehensnehmern bleibt also ein deutlich beschränktes Zeitfenster für den Widerruf.

Verträge der Santander Bank sind möglicherweise noch widerrufbar!

Widerrufsbelehrungen zu Verträgen der Santander Bank enthalten teilweise gravierende Fehler, die im Einzelfall zur Ungültigkeit der gesamten Belehrung führen können. Wir empfehlen eine zeitnahe Konsultation unserer Experten.

Keine Zwischenüberschriften in Formularen der Santander Bank

Die Widerrufsbelehrungen der Santander Bank enthalten nur die einzige Überschrift "Widerrufsrecht". Gesetzlich vorgesehenen sind jedoch verschiedene Zwischenüberschriften. Es fehlen die die Belehrung gliedernden Zwischenüberschriften "Widerrufsrecht", "Widerrufsfolgen" und "finanzierte Geschäfte". Durch die einzelne Überschrift und den Verzicht auf Zwischenüberschriften wird verschleiert, dass der Verbraucher nicht nur ein Widerrufsrecht hat, sondern auch erhebliche Pflichten im Falle der Ausübung dieses Rechts auf ihn zukommen. Der Verbraucher wird damit unzureichend informiert. Zudem dienen die Zwischenüberschriften auch der Lesbarkeit und Übersichtlichkeit des Textes. Diese wird hier nicht gewährleistet.

Einseitige Fristbestimmung in Formularen der Santander Bank

Nach einem Widerruf entsteht ein sogenanntes „Rückgewährschuldverhältnis“, innerhalb dessen sich beide Parteien gegenseitig alle erhaltenen Zahlungen rückgewähren müssen. Zur Erfüllung dieser Pflicht ist eine gesetzliche Frist von 30 Tagen vorgesehen. Die Santander Bank weist jedoch nur auf die Fristbindung des Darlehensnehmers hin. So muss diesem der Eindruck entstehen, die Bank unterliege gerade keiner Frist zur Rückgewähr seiner Zahlungen. Die Bank hat jedoch ebenfalls, alle erhaltenen Zahlungen innerhalb derselben Frist rückzugewähren. Das veschweigt sie hier.

Widerruf Ihres Darlehens bei der Santander Bank durch unsere Experten

Wir blicken auf langjährige Erfahrung im Bereich des Kredit- und Kapitalmarktrechts zurück. Zahlreiche Darlehensnehmer haben wir bereits erfolgreich gegenüber ihren Banken vertreten können. Wir sind zuversichtlich, auch in Ihrem Fall erfolgreich zu sein!

Die Widerrufbarkeit Ihres Immobiliendarlehensvertrags mit der Santander Bank lässt sich selbstverständlich nicht pauschal garantieren. Im Vorfeld eines Widerrufs kommt es auf eine umfassende Aufarbeitung der individuellen Vertragsunterlagen an. Anschließend ist ein professionelles Vorgehen gegenüber dem Kreditinstitut unerlässlich. Von einem eigenmächtigen Vorgehen durch Darlehensnehmer raten wir daher dringend ab.

Als ersten Schritt in Richtung Widerruf bieten wir eine kostenfreie und unverbindliche Vorprüfung Ihrer Vertragsunterlagen an. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit, noch vor Ablauf Ihrer Widerrufsfrist. Kontaktieren Sie uns zeitnah!

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

  1. Sie wissen ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist
  2. Wir sagen Ihnen wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf
  4. Wir sagen Ihnen was die Rechtsdurchsetzung kostet
  5. Wir sagen Ihnen wie lange es dauert bis Sie aus dem Vertrag heraus kommen

Kurz: Sie wissen was Ihnen zusteht und was es kostet

Ähnliche Artikel unserer Kanzlei: 

https://www.wvr-law.de/eugh-vorabentscheidungsverfahren-hinsichtlich-der-schutzfaehigkeit-der-farbmarke-rot/