Unzureichende und fehlerhafte Widerrufsbelehrungen der Sparkasse Ratingen

Unzureichende und fehlerhafte Widerrufsbelehrungen der Sparkasse Ratingen
12.03.2016293 Mal gelesen
Durch fehlerhafte und unzureichende Widerrufsbelehrungen des Sparkassenverlags, im vorliegenden Fall der Sparkasse Ratingen, können betroffene Kreditnehmer den Darlehensvertrag noch heute widerrufen! Durch diesen "Widerrufsjoker" ist eine unkomplizierte und kostengünstige Umschuldung möglich!

Die Sparkasse Ratingen belehrte ihre Kunden unzureichend und fehlerhaft über Widerrufsrecht

Kunden der Sparkasse Ratingen, die ab 2002 bei dem Kreditinstitut einen Verbrauchdarlehensvertrag abgeschlossen haben, können diesen nach wie vor widerrufen! Diese Möglichkeit für Verbraucher ergibt sich, weil das Kreditinstitut in zahlreichen Fällen Verbraucherdarlehensnehmer schlichtweg falsch über ihre Widerrufsrechte belehrt hat! Seit dem der Gesetzgeber 2002 den Verbraucherschutz gestärkt hat, beginnt die übliche 14-tägige Widerrufsfrist nicht an zu laufen, wenn unzureichend und fehlerhaft seitens der Bank belehrt wurde. Kreditnehmer dieses Institut können also ihren Darlehensvertrag einfach und schnell widerrufen!

„Ewiges“ Widerrufsrecht ermöglicht günstige Umschuldung

Die Möglichkeit sein Widerrufsrecht auch nach Jahren noch geltend zu machen wird auch als „ewiges“ Widerrufsrecht oder „Widerrufsjoker“ bezeichnet. Um dieses „ewige“ Widerrufsrecht auch wirklich nutzen zu können müssen folgende drei Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Es muss sich um einen Verbraucherdarlehensvertrag handeln. Das heißt, der Kreditvertrag muss überwiegend zu privaten Zwecken abgeschlossen worden sein.

  • Der Abschluss der Kreditvertrages erfolgte nach dem 01. November 2002

  • Die Widerrufsbelehrung muss tatsächlich im juristischen Sinne fehlerhaft sein.

Sofern diese Voraussetzungen vorliegen, können Sie ihren Altkredit widerrufen! Anders als bei einer vorzeitigen Kündigung entfällt dann eine Vorfälligkeitsentschädigung an das Kreditinstitut. Dadurch lässt sich ein teurer Altkredit bei der Sparkasse Ratingen günstig aus der Welt schaffen und Sie können einen neuen Darlehensvertrag zu weitaus günstigeren Konditionen abschließen.

Sparkasse Ratingen könnte schon bald vor „Widerrufsjoker“ sicher sein

Aufgrund eines ende Januar beschlossenen Gesetzesentwurfs des Bundeskabinetts könnte die Sparkasse Ratingen jedoch schon in wenigen Monaten vor dem „Widerrufsjoker“ geschützt sein. Der Gesetzesentwurf sieht für Verbraucherdarlehensverträge die Einführung einer absoluten Widerrufsfrist von drei Monaten vor. Dies soll aus Gründen des Rechtsschutzes auch bei fehlerhaft erfolgten Widerrufsbelehrungen gelten. Verbraucher haben dann nur noch bis zum 21. Juni 2016 die Möglichkeit ihr Widerrufsrecht für in der Vergangenheit geschlossene Verbraucherdarlehensverträge geltend zu machen. Es ist also ratsam möglichst schnell zu handeln!

Kein Vertrauensschutz für die Sparkasse Ratingen – etliche Abweichungen von der Musterbelehrung

Weicht ein Kreditinstitut erheblich von der Musterbelehrung ab, so verliert es den Vertrauensschutz. Das „ewige Widerrufsrecht“ kann dann geltend gemacht werden. Die Sparkasse Ratingen nutzte eine vom Wortlaut der Musterbelehrung abweichende Formulierung über den Lauf der Frist. Des Weiteren wurden im Muster vorgesehene und durch Fettdruck hervorgehobene Zwischenüberschriften sowie der letzte Satz bei den Widerrufsfolgen ersatzlos weggelassen. Darüber hinaus liegt ein Verstoß gegen das Deutlichkeitsgebot dadurch vor, dass die vom Darlehensgeber verwendete Gestaltung nicht dem gesetzlichen Formerfordernis entspricht. Durch eine fast gleichmäßige Gestaltung und fehlende Rahmen im Informationstext, ist die Widerrufsinformation für den Verbraucher auf den ersten Blick nicht klar zu erkennen.

Schwammige Formulierungen in der Widerrufsbelehrung verwirren Kunden

Die Fehlerhaftigkeit der Widerrufsbelehrungen der Sparkasse Ratingen ergibt aber auch daraus, dass die abgefassten Widerrufsbelehrungen überflüssige und unpräzise Zusätze enthalten die den Verbraucher verwirren und hinsichtlich des Fristbeginns zu unbestimmt in Kenntnis setzen. Des Weiteren unterlässt das Kreditinstitut es, den Verbraucher unmissverständlich und ohne nötige eigene Nachforschungen darüber zu informieren, innerhalb welcher Frist der Unternehmer die Erstattung etwaiger Zahlungen bei einem Widerruf an den Verbraucher vorzunehmen hat. Durch weitere unnötige Zusätze wirde der juristische Laie wiederum verwirrt. Damit verstößt die Sparkasse eindeutig gegen das Deutlichkeitsgebot! Der Verbraucher soll nämlich nicht nur Kenntnis erlangen, sondern auch in die Lage versetzt werden, seine Rechte auch auszuüben.

Widerrufsbelehrung anderer Kreditinstitute, die ähnliche Fehler enthalten:

  • Hannoversche Lebensversicherung 2007

  • Commerzbank 2003, 2007 und 2010

  • AXA 2003 und 2010

  • DG Verlag 2002 bis 2010

  • Sparkassenverlag 2002 bis 2008

  • Berliner Bank 2006 und 2009

Kostenlose Erstprüfung der Vertragsunterlagen durch Werdermann I von Rüden – noch heute Vertrag widerrufen

Nicht jede Abweichung in der Widerrufsbelehrung führt automatisch dazu, dass die Belehrung im rechtlichen Sinne als falsch anzusehen ist. Eine Einzelfallprüfung unter Berücksichtigung aller erheblichen Umstände ist immer zu empfehlen. Die Profis der Kanzlei Werdermann I von Rüden stehen Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite und übernehmen seit Jahren bundesweit entsprechende Mandate. Zum besondern Service der Kanzlei Werdermann I von Rüden gehört eine kostenlose Erstprüfung Ihrer Vertragsunterlagen auf Widerrufbarkeit.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link: https://www.wvr-law.de/widerruf-immobilienkredit-ohne-vorfaelligkeitsentschaedigung

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

1. Sie wissen, ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist.

2. Wir sagen Ihnen, wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden.

3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotenzial beim Widerruf.

4. Wir sagen Ihnen, was die Rechtsdurchsetzung kostet.

5. Wir sagen Ihnen wie lange es dauert, bis Sie aus dem Vertrag herauskommen.

Kurz: Sie wissen, was Ihnen zusteht und was es kostet!

Mehr zum Thema Widerruf bei Sparkassen:

- Sparkassen nutzen über Jahre hinweg fehlerhafte Widerrufsbelehrung des Sparkassenverlags – nutzen Sie die Chance zum Widerruf

- OLG München: Widerrufsbelehrungen der Sparkasse Berchtesgadener Land fehlerhaf