Darlehensverträge für Verbraucher durch "ewiges" Widerrufsrecht unkompliziert widerrufbar!

Darlehensverträge für Verbraucher durch "ewiges" Widerrufsrecht unkompliziert widerrufbar!
11.03.2016225 Mal gelesen
Kunden der Volksbank Karlsruhe eG wurden oftmals falsch von dem Kreditinstitut belehrt. Dadurch ergibt sich sich für diese Kunden die Möglichkeit den abgeschlossenen Darlehensvertrag auch nach Jahren noch zu widerrufen und dadurch viel Geld zu sparen!

Widerrufsbelehrungen der Volksbank Karlsruhe eG erfolgten unzureichend und mangelhaft

Kreditnehmer der Volksbank Karlsruhe eG wurden in Widerrufsbelehrungen von dem Kreditinstitut falsch über ihr Widerrufsrecht belehrt! Kunden der Volksbank Karlsruhe eG haben deshalb noch heute die Möglichkeit Altkredite, die zwischen 2002 und 2010 abgeschlossen wurden, zu widerrufen. Die übliche 14-tägige Widerrufsfrist von Verbraucherdarlehensverträgen fängt gerade nicht an zu laufen, wenn das Kreditinstitut den Verbraucher, wie im vorliegenden Fall, unzureichend und fehlerhaft über die ihm zustehenden Rechte belehrte.

Günstige Umschuldung für Kreditnehmer durch „Widerrufsjoker“

Ergreifen Sie als Verbraucher die Chance Ihren teuren Altkredit mit Hilfe des „Widerrufsjokers“ zu widerrufen und sparen Sie dadurch bares Geld! Mit der Möglichkeit, den Darlehensvertrag bei der Volksbank Karlsruhe eG noch heute zu widerrufen, geht die Option der günstigen Umschuldung einher. Eine sog. Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank, die bspw. bei einer Kündigung anfällt, entfällt bei einem erfolgten Widerruf und der Verbraucher kann sich unkompliziert und ohne versteckte Kosten von seinem teuren Altkredit lösen und einen Wechsel auf einen neuen Kredit mit derzeit sehr niedrigen Zinsen vollziehen. Dieses Vorgehen bei einem Widerruf von Altkrediten wird als „Widerrufsjoker“ bezeichnet.

Etliche Abweichungen von der Musterwiderrufsbelehrung – Volksbank verspielt Vertrauensschutz

Weist eine Widerrufsbelehrung eines Kreditinstituts erhebliche Abweichungen vom gesetzliche vorgeschrieben Muster einer Widerrufsbelehrung ab, so verliert das jeweilige Kreditinstitut den sog. Vertrauensschutz. Der Verlust dieses Vertrauensschutz ist unabdingbare Voraussetzungen für das Bestehen eines derartigen Widerrufsrechts. Ein solcher Fall ist auch bei den Widerrufsbelehrungen der Volksbank Karlsruhe eG gegeben: Sie enthielten diverse optische Abweichungen vom klar vorgegebenen Muster des Gesetzgebers, Überschriften wurden eigenmächtig geändert und mustergesetzliche vorgeschriebene Absätze zu den, für den Verbraucher essentiellen, Rechtsfolgen fehlten gänzlich.

Volksbank Karlsruhe verwirrt Kunden durch Formulierungen und verstößt gegen das Deutlichkeitsgebot

Des Weiteren nutzt die Volksbank Karlsruhe eG in der Widerrufsbelehrung Formulierungen, die den Verbraucher über die Rückzahlung des Darlehens bei einem ggf. erfolgten Widerruf rechtlich falsch über die Rückzahlung des Darlehens belehren und den Verbraucher als juristischen Laien in die Irre führen! Die gewählte Gestaltung und Hervorhebung des Textes führt weiter dazu, dass die Widerrufsbelehrung in der Form abgeschwächt wird. In der Gesamtbetrachtung ist für den Verbraucher eine erforderliche optische Hervorhebung der Belehrung nicht ersichtlich. Dadurch entspricht die Widerrufsbelehrung der Volksbank Karlsruhe eG nicht dem Deutlichkeitsgebot, wodurch eine unlautere geschäftliche Handlung seitens der Volksbank Karlsruhe eG vor.

Volksbank durch Gesetzesentwurf schon bald vor „Widerrufsjoker“ sicher

Für Verbraucher, die unzureichend und mangelhaft von ihrem Kreditinstitut über ihre Widerrufsrechte belehrt wurden, ist es ratsam möglichst schnell zu handeln. Durch einen erst kürzlich beschlossenen Gesetzesentwurf des Bundeskabinetts wird der „Widerrufsjoker“ schon bald zur Geschichte gehören. Aus Gründen des Rechtsschutzes soll für Fälle der fehlerhaft erfolgten Widerrufsbelehrung eine absolute Widerrufsfrist auch für den Verbraucher eingeführt werden. Darüber hinaus wird die Ausübung des Widerrufsrechts für in der Vergangenheit abgeschlossene Verbraucherdarlehensverträge letztmalig am 21. Juni 2016 möglich sein. Die Zeit rennt – Widerrufen Sie Ihren Vertrag noch heute!

Widerrufsbelehrungen anderer Kreditinstitute, die ähnliche Fehler enthalten:

  • Sparkasse Heilbronn 2005

  • Commerzbank 2007 – 2008

  • DSL Bank 2005 – 2010

  • Bausparkasse Mainz AG 2006

Kostenlose Erstprüfung Ihrer Vertragsunterlagen durch Kanzlei Werdermann I von Rüden

Nutzen Sie noch heute die Chance und Widerrufen Ihren Darlehensvertrag bei der Volksbank Karlsruhe eG. Die Anwälte der Kanzlei Werdermann I von Rüden übernehmen seit Jahren im gesamten Bundesgebiet entsprechende Mandate. Die Kanzlei Werdermann I von Rüden steht Ihnen durch eine kompetente und umfassende Beratung zur Seite Ihren Widerruf unkompliziert abzuwickeln. Zum besonderen Service von Werdermann I von Rüden gehört eine kostenlose Erstprüfung Ihrer Vertragsunterlagen auf Widerrufbarkeit.

Weitere Informationen, vor allem zur kostenlosen Erstprüfung finden Sie unter folgendem Link: https://www.wvr-law.de/widerruf-immobilienkredit-ohne-vorfaelligkeitsentschaedigung

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

1. Sie wissen, ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist.

2. Wir sagen Ihnen, wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden.

3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotenzial beim Widerruf.

4. Wir sagen Ihnen, was die Rechtsdurchsetzung kostet.

5. Wir sagen Ihnen wie lange es dauert, bis Sie aus dem Vertrag herauskommen.

Kurz: Sie wissen, was Ihnen zusteht und was es kostet!