Gansel Rechtsanwälte: Widerruf des Immobilienkredites und Top-Zinsen bei der Anschlussfinanzierung innerhalb weniger Tage - bei uns kein Problem!

08.03.2016208 Mal gelesen
Berlin, den 8. März 2016. Wer durch einen Widerruf seinen Immobilienkredit zinsgünstig umschulden möchte, der benötigt vorher eine Anschlussfinanzierung. Rechtsanwälte und Portale schicken deshalb widerrufsentschlossene Darlehnsnehmer zunächst mit den Worten weg: „Wenn Sie eine Bank gefunden haben, die Ihnen eine Anschlussfinanzierung zusichert, dann kommen Sie wieder und wir erklären den Widerruf.“ So vergeht nicht nur wertvolle Zeit, die angesichts des nahenden Endes des ewigen Widerrufsrechts (21. Juni 2016) fehlen kann, sondern der Darlehnsnehmer wird auch mit der Finanzierungssuche belastet. Nicht bei uns: Gansel Rechtsanwälte nimmt Ihnen das Problem ab!

Die 30-Tagesfrist
Akzeptiert das Kreditinstitut den Widerruf, so heißt das nicht, dass es auch immer bereit ist, den Kredit zu deutlich besseren Konditionen weiterzuführen. In diesem Fall muss der Kreditnehmer den Vertrag innerhalb von 30 Tagen abwickeln. Das bedeutet: Er hat der Bank die noch offene Restschuld zurückzuzahlen – theoretisch gemindert um den Nutzungsersatz nach der neuesten BGH-Rechtsprechung.

Anschlussfinanzierung sichern - neues Kreditinstitut suchen
Wer die Restschuld nicht selber begleichen kann, muss sich ein verlässliches Angebot für eine Anschlussfinanzierung sichern. Auch wenn es überwiegend gelingt, ein neues Kreditinstitut zu  finden, muss man sich darauf einstellen, dass nicht alle Baufinanzierer Kredite zur Anschlussfinanzierung eines widerrufenen Kreditvertrages vergeben. Kurzum: Die Sicherung der Anschlussfinanzierung kostet den Darlehensnehmer Zeit und Nerven.

Wir bieten unseren Mandanten Finanzierungssicherheit und –bequemlichkeit!

Unser Angebot
1. Kostenfreie Prüfung der Widerrufsbelehrung auf widerrufsrelevante Fehler
2. Kontakt zu einem Immobilienfinanzierungsportal mit Top-Konditionen, bei dem die Anschlussfinanzierung innerhalb weniger Tage geklärt wird
3. Erklärung des Widerrufes
4. Ggf. außergerichtliche Verhandlung mit dem Kreditinstitut zur Durchsetzung des Widerrufs

Sollte Ihr Vertrag widerrufbar sein, entscheiden Sie, ob Sie uns mit der Durchsetzung des Widerrufs beauftragen wollen. Wir übernehmen nur Mandate, bei denen wir einen deutlichen wirtschaftlichen Vorteil für unsere Mandanten sehen. Sie haben kein Risiko!

Unverbindliche und kostenlose Anfrage – verbindliche und geldwerte Antwort


Ansprechpartner:
Dr. Timo Gansel
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Tel.: 030 226674-0
E-Mail: [email protected]