Volksbank Ruhr Mitte muss sich Widerruf durch Kunden noch nach Jahren gefallen lassen

Volksbank Ruhr Mitte muss sich Widerruf durch Kunden noch nach Jahren gefallen lassen
25.01.2016222 Mal gelesen
Volksbank Ruhr Mitte verwendete jahrelang fehlerhafte Widerrufsbelehrungen. Deshalb noch heute Darlehensvertrag mit Hilfe der Kanzlei Werdermann | von Rüden widerrufen und viel Geld sparen.

Volksbank Ruhr Mitte muss sich Widerruf durch Kunden noch nach Jahren gefallen lassen

Die Volksbank Ruhr Mitte muss sich auch nach Jahren noch einen Widerruf von Darlehensverträgen durch ihre Kunden gefallen lassen. Das liegt daran, dass sie über Jahre, insbesondere 2009, fehlerhafte Widerrufsbelehrungen verwendete. Nach geltendem Recht beginnt die Widerrufsfrist nicht zu laufen, solange Verbraucher nicht fehlerfrei über ihr Widerrufsrecht informiert wurden.

 

Kündigungsbedingte Vorfälligkeitsentschädigung durch Widerruf des Vertrags bei der Volksbank Ruhr Mitte vermeiden

Für die Kunden der Volksbank Ruhr Mitte ist dies eine angenehme Gelegenheit zur Umschuldung. Denn anders als bei einer Kündigung fällt bei einem Widerruf keine sog. Vorfälligkeitsentschädigung an. Stattdessen wird der teure Altkredit im Rahmen eines sog.  Rückgewährschuldverhältnisses rückabgewickelt. Dadurch wird der Weg frei für einen neuen Kredit, bei dessen Abschluss von den heute extrem günstigen Zinssätzen profitiert werden kann.

 

Möglicher Gesetzesänderung zuvorkommen – noch heute Darlehensvertrag bei der Volksbank Ruhr Mitte widerrufen

Der Deutsche Bundesrat hat allerdings unlängst einen Gesetzesentwurf eingebracht, dessen Verabschiedung Verbraucher zuvorkommen sollten, indem sie noch heute von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Dieser Entwurf sieht nämlich vor, dass das derzeit mögliche unbefristete Widerrufsrecht abgeschafft und eine absolute Widerrufsfrist eingeführt wird. Zudem soll die Ausübung des Widerrufsrechts in entsprechenden Altfällen nach dem Entwurf dann zum letzten Mal am 20.6.2016 möglich sein.

 

Kein Vertrauensschutz wegen erheblicher Abweichungen der Volksbank Ruhr Mitte von der Musterwiderrufsbelehrung

Für die Volksbank Ruhr Mitte besteht kein sog. Vertrauensschutz, weil ihre Widerrufsbelehrungen erheblich von der Musterwiderrufsbelehrung des Gesetzgebers abwichen. Vertrauensschutz in die Fehlerfreiheit der Musterbelehrung steht Kreditinstituten grundsätzlich nur zu, wenn sie diese inhaltlich unverändert bzw. ohne beachtliche Abweichungen übernehmen. Die Volksbank Ruhr Mitte ergänzte Aber im Absatz zu finanzierten Geschäften das Wort „insbesondere“, ergänzte Überschriften („Anlage zum Verbraucherdarlehensvertrag vom xx.xx.xxxx“, „Widerrufsbelehrung für Verbraucherdarlehensverträge“) und ließ die Beispiele für Pflichtangaben nach § 492 BGB weg.

 

Überflüssiger, verwirrender Zusatz der Volksbank Ruhr Mitte zu finanzierten Geschäften

Ein Fehler der Widerrufsbelehrungen der Volksbank Ruhr Mitte ist wohl, dass ihre Widerrufsbelehrungen einen Absatz zu finanzierten Geschäften enthielten. Denn finanzierte Geschäfte stellen die absolute Ausnahme dar. Wenn ein Kreditinstitut wie die Volksbank Ruhr Mitte dennoch formelmäßig umfangreich über die Besonderheiten bei finanzierten Geschäften informiert, gerade auch, wenn diese keinerlei Relevanz haben, weil gerade kein finanziertes Geschäft vorliegt, ist das für den Verbraucher schlichtweg verwirrend. Er wird dann vom den für ihn tatsächlich relevanten Inhalten der Widerrufsbelehrung abgelenkt.

 

Für Volksbank Ruhr Mitte geltende Fristen im Hinblick auf Erstattungspflichten nicht erwähnt

Ein weiterer Fehler ist wohl, dass die Volksbank Ruhr Mitte überhaupt nicht darüber informierte, dass auch sie selbst gewisse Pflichten im Falle eines Widerrufs hat. Zu diesen gehört bspw., dass auch sie eine gewisse Frist für die Rückgewähr von Zahlungen, die sie möglicherweise erhalten hat, einhalten muss. Allein schon, weil der Verbraucher seine Liquidität für den Fall eines Darlehenswiderrufs planen können muss, dürfte diese Information unverzichtbar sein.

 

Widerrufsbelehrungen anderer Kreditinstitute, die ähnliche Fehler enthalten:

 
  • AXA Bank AG 2003 bis 2006
  • Berliner Sparkasse 2008
  • BHW Bausparkasse 2005 bis 2007
  • Commerzbank 2010
  • DBV-Winterthur Lebensversicherung AG 2009
  • DEVK Allgemeine Lebensversicherung AG 2010
  • DKB 2007 bis 2009
  • DSL Bank 2006 bis 2010
  • ING DiBa 2005 bis 2006
  • Kreissparkasse Tübingen 2007
 

Experten von Werdermann | von Rüden bieten kostenlose Erstprüfung von Vertragsunterlagen auf Widerrufbarkeit

Trotz aller Anzeichen für eine Fehlerhaftigkeit der Belehrung, sollte immer eine kompetente Prüfung im Einzelfall erfolgen. Die Anwälte der Kanzlei Werdermann | von Rüden sind ausgewiesen Experten unter anderem im Hinblick auf den Widerruf von Verbraucherdarlehensverträgen. Die Kanzlei Werdermann | von Rüden bietet daher auch eine kostenlose Erstprüfung Ihrer Vertragsunterlagen von der Volksbank Ruhr Mitte auf deren Widerrufbarkeit an. Weitere Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link: https://www.wvr-law.de/widerruf-immobilienkredit-ohne-vorfaelligkeitsentschaedigung

 

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

 
  1. Sie wissen, ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist.
  2. Wir sagen Ihnen, wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden.
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf.
  4. Wir sagen Ihnen, was die Rechtsdurchsetzung kostet.
  5. Wir sagen Ihnen, wie lange es dauert, bis Sie aus dem Vertrag herauskommen.
 

Kurz: Sie wissen, was Ihnen zusteht und was es kostet!

 

Mehr Informationen zum Widerruf gegenüber Volksbanken finden Sie unter: