UmweltBank: Ihr Darlehensvertrag könnte widerrufbar sein

UmweltBank: Ihr Darlehensvertrag könnte widerrufbar sein
20.12.2015174 Mal gelesen
Eine Prüfung Ihrer Widerrufsbelehrung könnte sich lohnen!

Um teuer gewordene Altkreditverträge abzulösen und dadurch die niedrigen Zinsen der aktuellen Marktlage zu nutzen, können privat handelnde Darlehensnehmer vom „Widerrufsjoker“ Gebrauch machen. Bei Verbrauchern sehr beliebt, ist er bei Kreditinstituten ungern gesehen. Denn die Banken sehen sich aufgrund ihrer eigenen fehlerhaften Widerrufsbelehrungen zahlreichen Widerrufserklärungen gegenüber. Für die Kreditnehmer bringt der Widerruf finanziell einen großen Vorteil. Denn bei einem Widerruf können Banken - im Gegensatz zu einer Kündigung des Kredits vor Ablauf der Zinsbindung - keine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Abhängig von der Darlehenssumme kann das bis zu mehreren zehntausenden Euro sparen.

 

Widerruf gegenüber der UmweltBank: Wann und warum er möglich ist

Die Möglichkeit, sich ohne eine solch finanziell belastende Vorfälligkeitsentschädigung vom Darlehensvertrag bei der UmweltBank zu lösen, ist Verbrauchern eingeräumt. Zu privaten Zwecken handelnde Bankkunden sollen gegenüber Unternehmen wie der UmweltBank besonders geschützt werden und erhielten deshalb gesetzlich die Möglichkeit, den Vertrag in Ruhe zu durchdenken und sich gegebenenfalls mit einem Widerruf vom Vertragsschluss zu lösen. Gewöhnlich muss der Widerruf innerhalb von zwei Wochen erklärt werden. In Fällen fehlerhafter Widerrufsbelehrungen jedoch sieht der Bundesgerichtshof die effektive Ausübung des Widerrufsrechts in Gefahr und lässt daher die Frist nicht laufen. Denn für den BGH ist eine umfassende und eindeutige Belehrung die Voraussetzung dafür, vom Recht auf Widerruf ordnungsgemäß Gebrauch machen zu können. Daher können Darlehensnehmer in diesen Fällen auch nach langer Laufzeit den Kredit widerrufen.

Wann ein Belehrungstext nicht den Anforderungen an eine ordnungsgemäße Belehrung entspricht und somit die Tür aus dem Darlehensvertrag öffnet, kann nicht generell beschrieben werden. Dazu bedarf es jeweils einer Prüfung der individuellen Widerrufsbelehrung.

 

Gesetzesänderung soll zeitlich nicht begrenztes Widerrufsrecht abschaffen

Eine geplante Gesetzesänderung wird voraussichtlich unter diese viel genutzte Möglichkeit, aus alten Krediten auszusteigen, einen Schlussstrich ziehen. Ein Gesetzesentwurf sieht vor, im Juni 2016 eine zeitliche Begrenzung für das Widerrufsrecht einzuführen. Diese Änderung soll nicht nur für neue Kreditverträge gelten, sondern auch für Darlehen, die zwischen 2002 und 2010 aufgenommen wurden. Daher könnte im Juni das Widerrufsrecht für solche Kreditverträge auslaufen. Kanzlei Werdermann | von Rüden rät interessierten Verbrauchern zu zügigem Handeln.

 

UmweltBank verwendete in Widerrufsbelehrungen unvollständige Angaben zum Fristbeginn

Auch Darlehensnehmer der UmweltBank, die um das Jahr 2012 herum ihren Kredit aufnahmen, könnten gute Aussichten haben, ihre Kredite widerrufen zu können. Zwar ist die Erfolgsaussicht eines Widerrufs von Fall zu Fall verschieden, aber die Anwälte der Kanzlei Werdermann | von Rüden konnten bei Belehrungstexten der UmweltBank einige Stellen ausmachen, die es wert sind zu prüfen. So gab die UmweltBank beispielsweise den Fristbeginn mit einem Verweis auf den Erhalt der Pflichtangaben nach § 492 II BGB an. Dazu zählt die UmweltBank beispielhaft drei Angaben auf. Für rechtlich nicht geschulte Kreditnehmer kann diese Information jedoch gänzlich nutzlos ein. Denn sie können aus ihr nicht erkennen, wann die Frist nun genau beginnt und abläuft. Dazu müssten sie erst im Gesetzestext alle Pflichtinformationen nach § 492 II herausfinden. Das jedoch bedeutet filigrane juristische Lese- und Subsumtionsarbeit mit Querverweisen auf andere Gesetzestexte. Das kann einem durchschnittlichen Verbraucher nicht zugemutet werden.

 

Widerrufsbelehrung der UmweltBank tritt nicht deutlich aus übrigem Vertragstext hervor

Zudem ist die Belehrung der UmweltBank nicht deutlich gegenüber dem übrigen Vertragstext hervorgehoben. Sie ist in den Fließtext eingefügt ohne verändertes Schriftbild, Trennungskennzeichen, Farbe oder andere besondere Merkmale. Der Belehrungstext folgt einem Hinweis auf Schufa-Meldung unter der Überschrift Schufa und Widerrufsinformation. Eine eigene Überschrift hat die Belehrung damit nicht. Auch das Signalwort „Belehrung“ kommt in der Überschrift nicht vor. Darlehensnehmer laufen dadurch Gefahr, die Belehrung schlicht zu übersehen und deshalb den Widerruf nicht oder nicht fristgemäß auszuüben. Damit verliert die Widerrufsbelehrung der UmweltBank jeglichen Belehrungs- und Warncharakter.

 

Kostenlose Erstprüfung der Vertragsdokumente der UmweltBank durch Kanzlei Werdermann | von Rüden

Legen Sie die Prüfung Ihrer Vertragsunterlagen in die Hände von Experten! Die langjährig im Verbraucherrecht tätigen Rechtsanwälte der Kanzlei Werdermann | von Rüden begleiteten schon zahlreiche Mandanten bei der Durchsetzung ihrer Rechte. Als ersten Schritt Richtung Widerruf bieten wir eine kostenlose Ersteinschätzung Ihrer Vertragsunterlagen an. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie Rückmeldung. Sie können dann selbst entscheiden, wie Sie weiter verfahren möchten.

Weitere Informationen zum Widerruf gegenüber der UmweltBank finden Sie unter:

https://www.wvr-law.de/kreditwiderruf-umweltbank-durch-widerrufsjoker

 

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

 
  1. Sie wissen ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist
  2. Wir sagen Ihnen wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf
  4. Wir sagen Ihnen was die Rechtsdurchsetzung kostet
  5. Wir sagen Ihnen wie lange es dauert bis Sie aus dem Vertrag heraus kommen
 

Kurz: Sie wissen was Ihnen zusteht und was es kostet