Umwelt Bank AG: Verträge aus 2011 jetzt ablösen und vom Zinsniveau profitieren!

Umwelt Bank AG: Verträge aus 2011 jetzt ablösen und vom Zinsniveau profitieren!
11.12.2015113 Mal gelesen
Jetzt ablösen und sparen!

BGH-Rechtsprechung macht Ausstieg aus seit Jahren laufenden Verträge möglich

Nach Ansicht des höchsten deutschen Gerichts sind tausende Widerrufsbelehrungen zu nach dem 1. November 2002 geschlossenen Immobiliendarlehensverträgen fehlerhaft. Der Bundesgerichtshof fährt hier einen verbraucherfreundlichen Kurs – und das kann sich für Darlehensnehmer kräftig auszahlen.

Denn beginnt die gesetzliche Widerrufsfrist zu einem Immobiliendarlehen aufgrund Fehlerhaftigkeit der Widerrufsbelehrung niemals zu laufen, lässt sich der Vertrag noch nach Jahren widerrufen. Ohne Zahlung der für den außerplanmäßigen Ausstieg im Normalfall vorgesehenen Vorfälligkeitsentschädigung – diese fällt nur im Kündigungsfall an. Da die europäische Geldpolitik ein aktuell historisch niedriges Zinsniveau generiert, bietet sich Verbrauchern die Chance, neue Verträge zu deutlich attraktiveren Konditionen zu schließen.

Zusätzlich hat ein neuer Beschluss des Bundesgerichtshofs aktuell Klarheit zur Rückabwicklung widerrufener Verträge gebracht. Neue Berechnungsgrundlagen für die zu zahlenden Restzinsen machen den Widerruf für Darlehensnehmer noch attraktiver.

Unterm Strich lässt sich hier also bares Geld sparen. Darlehensnehmern wird zu einer zeitnahen Konsultation von Experten geraten. Der Zeitraum für den erfolgreichen Widerruf ist nämlich möglicherweise begrenzt.

Ende des „ewigen“ Widerrufsrechts möglicherweise schon Mitte 2016

Für Kreditinstitute weitet sich die verbraucherfreundliche Rechtsprechung des BGH zum finanziellen Fiasko aus. Als Reaktion haben die Banken offenbar erfolgreiche Lobbyarbeit geleistet: Ein Gesetzesentwurf des Bundesrates könnte bei seiner Umsetzung das bisher „ewige“ Widerrufsrecht drastisch verkürzen. Verträge aus dem Zeitraum zwischen 2002 und 2010 wären nur noch bis zum 21. Juni 2016 widerrufbar. Eine Verabschiedung des entsprechenden Gesetzes ist nicht unwahrscheinlich.

Fehler auch in Widerrufsbelehrungen der Umwelt Bank AG

Die Bank hat im Jahr 2011 Belehrungen ausgegeben, die unserer Ansicht nacht Fehler enthalten und damit potentiell widerrufbar sind. Gleichzeitig ist es wahrscheinlich, dass auch Verträge der Bank aus anderen Jahrgängen ähnliche bzw. dieselben Fehler enthalten. Es bleibt stets eine eingehende Prüfung des Einzelfalls abzuwarten.

Überschriften in Belehrungen der Umwelt Bank AG weichen von Vorgaben des gesetzlichen Musters ab

Die in den Belehrungen verwendeten Überschriften entsprechen nicht den vom Gesetzgeber im Muster vorgesehenen Überschriften. Sie wurden unzulässigerweise um umständliche und unübersichtliche Zusätze ergänzt. Nicht nur wird hier klar den Vorgaben des Musters zuwider gehandelt - auch die Vereinbarkeit der Überschriften mit dem Deutlichkeitsgebot ist fraglich.

Unklarer Beginn der Widerrufsfrist aufgrund unvollständiger Aufzählung von Pflichtangaben

Der Beginn der Widerrufsfrist lässt sich für den Darlehensnehmer allein auf Grundlage des Belehrungsformulars der Umwelt Bank nicht bestimmen. Dort heißt es, die Frist beginne wenn der Darlehensnehmer alle Pflichtangaben gem. §492 Abs. 2 BGB erhalten habe. Welche Pflichtangaben das aber genau sein sollen, wird nicht abschließen aufgezählt. Vielmehr beschränkt die Bank ihre Angaben auf drei Beispiele. Zur umfassenden Information des Darlehensnehmers kann das aber keinesfalls ausreichend sein. Dieser müsste im Zweifel selbstständig das Gesetz zu Rate ziehen, was durch die Widerrufsbelehrung gerade vermieden werden soll.

Werdermann | von Rüden Rechtsanwälte – Widerruf Ihres Immobiliendarlehens durch Experten

Bei Werdermann | von Rüden bieten wir Ihnen als ersten Schritt in Richtung Widerruf eine kostenlose Vorprüfung Ihrer Unterlagen an. Eine umfassende Prüfung des Einzelfalls muss stets einem Widerruf vorausgehen. Nicht zuletzt steht und fällt ein erfolgreicher Widerruf zudem mit einem professionellen Vorgehen gegenüber der Bank. Darlehensnehmer die eigenmächtig vorgehen, laufen daher Gefahr sich ihrer Rechte zu beschneiden.

Wir sind indes zuversichtlich, auch für Sie einen schnellen und unkomplizierten Weg aus Ihrem lästigen Alt-Vertrag finden zu können! Nähere Informationen finden Sie unter https://www.wvr-law.de/widerruf-immobilienkredit-ohne-vorfaelligkeitsentschaedigung. 

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

1. Sie wissen, ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist

2. Wir sagen Ihnen, wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden

3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf

4. Wir sagen Ihnen, was die Rechtsdurchsetzung kostet

5. Wir sagen Ihnen, wie lange es dauert bis Sie aus dem Vertrag herauskommen

Kurz: Sie wissen, was Ihnen zusteht und was es kostet.