Schwäbisch Hall: Immobiliendarlehensverträge jetzt widerrufen und vom aktuellen Zinsniveau profitieren!

Schwäbisch Hall: Immobiliendarlehensverträge jetzt widerrufen und vom aktuellen Zinsniveau profitieren!
27.11.2015319 Mal gelesen
Verträge widerrufen und attraktiv umschulden!

BGH geht mit Widerrufsbelehrungen zu Immobiliendarlehensverträgen hart ins Gericht

Der Bundesgerichtshof fährt eine harte Linie gegenüber Kreditinstituten wie der Schwäbisch Hall: Zahlreiche Widerrufsbelehrungen zu Immobiliendarlehensverträgen hat er bereits für ungültig erklärt und Darlehensnehmern damit die angenehme Möglichkeit verschafft, Verträge nach jahrelanger Laufzeit zu widerrufen. Die Verbraucher können sich damit ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung von ihren alten Verträgen lösen. Doch nicht nur das: Der Geldmarkt generiert aktuell Zinssätze von denen vor ein paar Jahren niemand zu träumen wagte – Darlehensnehmern bietet sich nach einem Widerruf die Möglichkeit eines äußerst attraktiven Neuabschlusses, die sogenannte „Umschuldung“.

Hintergrund: Seit dem 1. November 2002 sind Kreditinstitute wie die Santander Consumer Bank verpflichtet, Kunden bei Abschluss eines Immobiliendarlehensvertrags umfassend und eindeutig über ihr Widerrufsrecht zu informieren. Die Rechtsabteilungen zahlreicher Kreditinstitute verstießen bei der Erstellung der Belehrungen offenbar aber häufig gegen Grundprinzipien des Gesetzes, wie etwa das sogenannte „Deutlichkeitsgebot“, welches die Verständlichkeit der Belehrung für den juristischen Laien gewährleisten soll.

Nun haben Banken mit den Konsequenzen dieser Nachlässigkeit zu leben und sehen sich mit schmerzhaften Zinsausfällen konfrontiert.

Ende des „Widerrufsjokers“ im kommenden Jahr möglich

Indes könnten zwischen 2002 und 2010 geschlossene Verträge nur noch bis Mitte 2016 widerrufbar sein. Ein entsprechender Gesetzesentwurf liegt dem Bundestag nach intensiver Arbeit der Bankenlobby offenbar schon vor. Stichtag wäre der 21. Juni kommenden Jahres. Eine Verabschiedung des entsprechenden Gesetzes scheint aktuell nicht unwahrscheinlich. Darlehensnehmer müssen sich also möglicherweise beeilen.

Verträge mit der Schwäbisch Hall potentiell widerrufbar!

Von der Bank im Jahr 2008 ausgegebene Verträge sind unserer Ansicht nach fehlerhaft und damit potentiell widerrufbar. Im Folgenden werden einige typische Fehler der Belehrungen dargestellt. Gleichzeitig ist es sehr wahrscheinlich, dass Verträge der Bank aus anderen Jahrgängen ähnliche bzw. dieselben Fehler enthalten.

Schwäbisch Hall bestimmt Beginn der Widerrufsfrist nicht klar genug

In den Belehrungen heißt es: „Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung.“ Diese Formulierung legt dem Leser nahe, dass der Fristbeginn noch von anderen Faktoren als dem bloßen Erhalt der Belehrung abhängig sein muss. Was aber im Einzelnen noch geschehen muss, um die Frist tatsächlich in Gang zu setzen wird in der Folge nicht näher erläutert. So bleibt es hier bei einer Darstellung, die dem Leser ein unklares Bild verschafft und nicht geeignet ist, eindeutig zu belehren.

Nur einseitige Fristsetzung zur Rückgewähr nach Widerruf

In den Formularen wird für den Fall eines Widerrufs auf die beiderseitige Pflicht zur Rückgewähr erhaltener Zahlungen hingewiesen. Ferner wird bestimmt, dass der Darlehensnehmer zur Erfüllung dieser Pflicht an eine Frist von 30 Tagen gebunden ist. Dass auch die Bank selbst dieser Frist unterliegt, wird nicht angesprochen. Dem Kunden muss so der falsche Eindruck entstehen, die Bank unterliege gerade keiner Fristbindung zur Rückgewähr. Ein solches Ergebnis ist nicht hinnehmbar.

Verträge mit der Santander Consumer Bank durch Werdermann | von Rüden Rechtsanwälte prüfen lassen

Darlehensnehmer die entsprechende Fehler in ihren Unterlagen entdecken bzw. vermuten, sollten ihre Chancen auf einen erfolgreichen Widerruf von Experten prüfen lassen. Natürlich kann nicht jeder ungenaue Satz im Einzelfall stets zur Unwirksamkeit der Bestimmungen führen. Jedoch stellen vermehrt auftretende Fehler erste Anhaltspunkte für einen möglicherweise erfolgreichen Widerruf dar.

Bei Werdermann | von Rüden bieten wir Ihnen eine kostenlose Vorprüfung Ihrer Unterlagen an. Auf Grundlage dieser ersten Auswertung wird es uns möglich sein, eine realistische Prognose Ihrer Widerrufschancen abzugeben. Wir sind zuversichtlich Ihnen helfen zu können! Nähere Informationen finden Sie unter https://www.wvr-law.de/widerruf-immobilienkredit-ohne-vorfaelligkeitsentschaedigung. 

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

1. Sie wissen ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist

2. Wir sagen Ihnen wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden

3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf

4. Wir sagen Ihnen was die Rechtsdurchsetzung kostet

5.Wir sagen Ihnen wie lange es dauert bis Sie aus dem Vertrag heraus kommen

Kurz: Sie wissen was Ihnen zusteht und was es kostet