Widerrufen Sie Ihr Darlehen bei der Degussa Bank und lassen Sie die Sorge um eine Vorfälligkeitsentschädigung hinter sich

Widerrufen Sie Ihr Darlehen bei der Degussa Bank und lassen Sie die Sorge um eine Vorfälligkeitsentschädigung hinter sich
03.11.2015420 Mal gelesen
Widerrufsbelehrungen der Degussa Bank könnten fehlerhaft sein

Der Widerruf von teuer gewordenen Altdarlehen ist in aller Munde. Bereits zahlreiche Kreditnehmer, die zu privaten Zwecken Darlehen aufnahmen, konnten mit Hilfe des Widerrufs ihre Finanzsituation deutlich verbessern. Auch Bankkunden der Degussa Bank könnten die Möglichkeit nutzen, ihren Kreditvertrag auch lange Zeit nach Vertragsschluss zu widerrufen. Der Grund, weshalb der Widerruf bei Verbrauchern so beliebt ist: Kreditinstitute können -anders als bei einer vorzeitigen Kündigung durch die Darlehensnehmer- keine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Das kann je nach Darlehensbetrag bis zu mehreren Zehntausend Euro sparen.

Hintergrund und Voraussetzungen des Widerrufs des Kreditvertrags bei der Degussa Bank

Diese finanziell attraktivere Option, sich aus den Altverträgen bei der Degussa Bank zu lösen, gibt es, weil privat handelnden Kreditnehmern ein Verbraucherwiderrufsrecht zusteht. Das Widerrufsrecht ist Bankkunden gesetzlich eingeräumt, um sie vor übereilten Vertragsschlüssen mit Unternehmen besonders zu schützen.

Um sich als Kreditnehmer bei der Degussa Bank auch heute noch vom Darlehen mittels des Widerrufs lösen zu können, müssen lediglich folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Sie haben Ihren Darlehensvertrag mit der Degussa Bank zu privaten Zwecken nach dem November 2002 geschlossen und die Widerrufsbelehrung der Degussa Bank ist fehlerhaft.

Regelmäßig müsste der Widerruf zwei Wochen nach Vertragsschluss erklärt werden. Doch die letzte Voraussetzung, Fehler in der Widerrufsbelehrung, führt dazu, dass die Frist für solche Fälle nicht gilt. Verbraucher können auch noch heute Verträge widerrufen, die vor vielen Jahren abgeschlossen wurden. In welchen Fällen ein Belehrungstext nicht den Anforderungen an eine ordnungsgemäße Belehrung entspricht, kann nicht generell beschrieben werden. Dazu bedarf es jeweils einer Prüfung der individuellen Widerrufsbelehrung.

„Ewiges“ Widerrufsrecht soll abgeschafft werden - interessierten Bankkunden bleiben acht Monate

Leider ist aktuell eine Gesetzesänderung geplant, die das bisher unbefristet geltende Widerrufsrecht in Fällen fehlerhafter Belehrung abschaffen soll. Danach soll das Recht den Vertrag zu widerrufen für zwischen 2002 und 2010 geschlossene Darlehensverträge am 21. Juni 2016 erlöschen. Interessierten Darlehensnehmern der Degussa Bank bleibt für eine Prüfung ihrer Vertragsunterlagen somit etwas mehr als ein halbes Jahr. Obwohl das nach viel Zeit klingen mag, rät Kanzlei Werdermann ? von Rüden zu zügigem Handeln. Denn um mit einem Widerruf erfolgreich zu sein, braucht es eine fundierte juristische Argumentation. Diese vorzubereiten benötigt Zeit.

Degussa Bank gab bei Widerrufsfolgen nur einseitig die Frist an, die Leistung zurückzuerstatten

Schwachstellen im Belehrungstext, die sich für eine solche Argumentation gegen eine ordnungsgemäße Belehrung anführen lassen, finden sich auch in Belehrungen der Degussa Bank, die diese um 2010 verwendete. Bei der Belehrung zu den Folgen des Widerrufs führte die Degussa Bank korrekt an, beide Vertragsparteien sein dazu verpflichtet, die Leistungen zurückzugewähren. Allerdings nennt die Degussa Bank nur die für den Bankkunden geltende Frist, die Verpflichtung zu erfüllen. Ob die Bank selbst dabei an eine Frist gebunden ist und welche das wäre, gibt der Belehrungstext nicht an. Für den Darlehensnehmer besteht aber an der Information ein großes Interesse. Denn für den Kunden der Degussa Bank ist es wesentlich zu wissen, wann seine etwaig bereits gezahlten Raten zurückerstattet werden. Die Frist, in der der Verbraucher eigene Ratenzahlungen zurückerhält, ist zentral für die Planung der Finanzen bei der Entscheidung für oder gegen einen Widerruf.

Nicht nur die Degussa Bank gab keinen Hinweis auf eigene Fristbindung

Auch andere Banken ließen den Bankkunden im Unklaren darüber, ob sie selbst an eine Frist bei der Rückgewähr der empfangenen Raten gebunden sind. So zum Beispiel die:

- Volksbank Lahr bei Verträgen um 2006

- Deutsche Apotheker- und Ärztebank (2007 bis 2009)

- Hamburger Sparkasse bei Verträgen, die um 2006 geschlossen wurden

- Sparda Bank München um 2009

und zahlreiche andere Banken.

Kostenlose Erstbegutachtung ihrer Vertragsdokumente der Degussa Bank durch die Rechtsanwaltskanzlei Werdermann ? von Rüden

Zwischen Ihnen und einem erfolgreichen Widerruf stehen möglicherweise nur zwei Handgriffe. Die im Bankrecht erfahrenen Anwälte der Kanzlei Werdermann ? von Rüden bieten Kunden der Degussa Bank eine kostenlose Erstprüfung ihrer Unterlagen. Sie brauchen lediglich den Mandantenfragebogen auszufüllen und uns Ihre Dokumente zukommen zu lassen. Innerhalb kurzer Zeit erhalten Sie Rückmeldung und können selbst entscheiden, wie Sie weiter verfahren möchten.

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

 
  1. Sie wissen ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist
  2. Wir sagen Ihnen wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf
  4. Wir sagen Ihnen was die Rechtsdurchsetzung kostet
  5. Wir sagen Ihnen wie lange es dauert bis Sie aus dem Vertrag heraus kommen
 

Kurz: Sie wissen was Ihnen zusteht und was es kostet