Darlehensvertrag bei der WL Bank AG widerrufen und Vorfälligkeitsentschädigung sparen

Darlehensvertrag bei der WL Bank AG widerrufen und Vorfälligkeitsentschädigung sparen
02.11.2015497 Mal gelesen
Widerrufsbelehrungen könnten fehlerhaft sein

Sie sind an einen teuer gewordenen Altkreditvertrag bei der WL Bank gebunden und suchen nach einem Weg, finanziell lohnend umzuschulden? Kanzlei Werdermann | von Rüden erklärt eine Möglichkeit, ohne Vorfälligkeitsentschädigung aus dem Kreditvertrag zu kommen.

Widerruf gegenüber WL Bank auch Jahre nach Vertragsschluss möglich - Rechtsprechung des BGH auf der Seite der Verbraucher

In etlichen Fällen entschied der Bundesgerichtshof, dass Widerrufsbelehrungen verschiedener Banken nicht den Anforderungen an eine verständliche, umfassende Belehrung erfüllen. Denn Banken wie die WL Bank sind seit Ende 2002 verpflichtet, anhand bestimmter Informationspflichten bei Vertragsschluss Widerrufsbelehrungen an ihre Kunden zu geben. Dazu gab der Gesetzgeber den Banken zur Hilfe Muster an die Hand. Hätten die Kreditinstitute diese übernommen, könnten sie sich auf die Schutzwirkung des Musters berufen. Zahlreiche Rechtsabteilungen von Kreditinstituten, wie auch der WL Bank, wichen jedoch in ihren Belehrungsformularen vom Muster ab. Daher verwendeten viele Banken, wie möglicherweise auch die WL Bank AG, Belehrungen, die die Vorgaben des Gesetzgebers an eine umfassende, eindeutige Belehrung nicht immer erfüllen.

Für Kreditnehmer der WL Bank kann die unzureichende Belehrung ein Glücksfall sein. Denn bei fehlerhafter Belehrung durch die Bank gilt für die Bankkunden nicht die 14-tätige Widerrufsfrist. Sie können den Darlehensvertrag bei der WL Bank auch nach Jahren widerrufen. Wann eine Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist, hängt stark vom Einzelfall ab. Um die Chancen auf einen erfolgreichen Widerruf abschätzen zu können, sollten im Bankrecht erfahrene Anwälte hinzugezogen werden.

Widerruf kann finanziell sehr vorteilhaft sein

Der Grund, weshalb der Widerruf gegenüber einer Kündigung so beliebt ist: Nahezu alle Banken fordern ihre Kunden bei einer Kündigung vor Ablauf der Zinsbindung dazu auf, die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen. Diese kann unter Umständen mehrere Zehntausend Euro betragen. Für viele Darlehensnehmer stellt diese Geldforderung der Banken eine große Hürde bei der Kündigung dar. Beim Widerruf jedoch können Kreditinstitute eine solche Ausgleichszahlung nicht fordern. Die gesparte Entschädigungszahlung und der Zinsgewinn einer möglichen Umschuldung machen sich im Geldbeutel deutlich bemerkbar.

Bundesregierung möchte Widerrufsrechte für Verbraucher einschränken

Für interessierte Bankkunden läuft nun allerdings die Zeit. Die Bundesregierung hat vor, Mitte 2016 das Widerrufsrecht für Verbraucher einzuschränken. Das bisher unbefristete Widerrufsrecht soll abgeschafft werden. Und das nicht nur bei Verträgen, die nach der Gesetzesänderung geschlossen werden, sondern auch bei Darlehen, die bereits vor einiger Zeit aufgenommen wurden. Im Juni 2016 soll das Widerrufsrecht für Kreditverträge, die zwischen 2002 und 2010 geschlossen wurden, enden.

WL Bank AG belehrte Kunden nicht eindeutig über Fristbeginn

Auch Widerrufsbelehrungen der WL Bank aus der Zeit um 2008 könnten Chancen bieten, sich vom Darlehen zu lösen. Die Bank belehrte ihre Kunden über den Beginn der Frist so: „Der Lauf der Frist für den Widerruf beginnt einen Tag, nachdem mir ... zur Verfügung gestellt wurden, aber nicht vor dem Tage des Vertragsschlusses.“ Diese Formulierung könnte beim Darlehensnehmer die Vorstellung hervorrufen, der Tag des Vertragsschlusses sei bei der Berechnung der Frist für den Widerruf mitzuzählen. Nach der Fristrechnung des BGB beginnt die Frist jedoch erst einen Tag nach dem Vertragsschluss. Der verwendete Satz der WL Bank lässt jedoch beide Interpretationsmöglichkeiten offen, da sich „einen Tag, nachdem“ auf den ganzen Satz wie auch nur auf den ersten Halbsatz beziehen kann. Es könnte dieser Formulierung daher die nötige Eindeutigkeit fehlen.

Kanzlei Werdermann | von Rüden hilft Verbrauchern, Widerrufschancen einzuschätzen

Potentielle Fehler in Belehrungstexten auszumachen sowie die Aussichten auf einen Erfolg beim Widerruf abzuschätzen, erfordert Expertise, die rechtlich nicht geschulte Verbraucher selten aufweisen können. Die Rechtsanwaltskanzlei Werdermann | von Rüden hilft Verbrauchern zu ihrem Recht. Die im Bankrecht geschulten Anwälte der Kanzlei Werdermann | von Rüden bieten eine kostenlose Erstprüfung Ihrer Vertragsunterlagen der WL Bank an.

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

 
  1. Sie wissen ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist
  2. Wir sagen Ihnen wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf
  4. Wir sagen Ihnen was die Rechtsdurchsetzung kostet
  5. Wir sagen Ihnen wie lange es dauert bis Sie aus dem Vertrag heraus kommen
 

Kurz: Sie wissen was Ihnen zusteht und was es kostet