ING DiBa: Jetzt Immobiliendarlehensverträge aus 2004 widerrufen und vom aktuellen Zinsniveau profitieren!

ING DiBa: Jetzt Immobiliendarlehensverträge aus 2004 widerrufen und vom aktuellen Zinsniveau profitieren!
21.10.2015258 Mal gelesen
Ausstieg aus Ihrem Alt-Darlehen bei der ING DiBa. Jetzt, ohne Vorfälligkeitsentschädigung.

ING DiBa: Jetzt Immobiliendarlehensverträge aus 2004 widerrufen und vom aktuellen Zinsniveau profitieren!

Ausstieg aus Ihrem Alt-Darlehen bei der ING DiBa. Jetzt, ohne Vorfälligkeitsentschädigung.

Rechtsprechung des BGH macht Widerruf nach Jahren möglich

Der Bundesgerichtshof hat mit seiner Rechtssprechung zu Widerrufsbelehrungen Darlehensnehmern einen unerwarteten Joker zugespielt. Das höchste deutsche Gericht schloss sich dem harten Kurs unterer Instanzen gegen Kreditinstitute wie die ING DiBa bereits mehrfach an: Die Belehrungstexte zu Immobiliendarlehen seien vielfach zu ungenau formuliert und im Ganzen unvollständig – und das führe zur Unwirksamkeit der Bestimmungen. Interessantes Detail: Ist eine Widerrufsbelehrung unwirksam, hat die 14-tägige Frist zum Widerruf des Darlehens nie zu laufen begonnen. Es kann dann noch heute widerrufen werden.

Die im Kündigungsfall vorgesehene Vorfälligkeitsentschädigung ist zudem in diesem Fall nicht zu zahlen. Darlehensnehmern bietet sich damit in Zeiten günstiger Liquidität an den Märkten eine Möglichkeit, ihre alten Verträge ohne Strafzahlung zu verlassen und zu neuen Konditionen „umzuschulden“. Wer beispielweise heute ein Darlehen mit zehn Jahren Laufzeit aufnimmt, zahlt weniger als die Hälfte der Zinsen, die für die entsprechende Laufzeit noch vor fünf Jahren verlangt wurden. Tausende Euro an Zinsen lassen sich sparen.


Gesetzesentwurf des Bundesrates soll Widerrufsrecht der Verbraucher ein Ende machen

Doch Darlehensnehmer sollten offenbar zeitnah handeln: Eine für 2016 angekündigte Gesetzesänderung könnte einen Widerruf von zwischen 2002 und 2010 geschlossen Verträgen ab dem 21. Juni 2016 unmöglich machen. Offenbar haben Lobbyisten der Kreditinstitute hier ganze Arbeit geleistet. Wir empfehlen Darlehensnehmern eine umgehende Konsultation unserer Experten!

Fehler auch in Widerrufsbelehrungen der ING DiBa aus dem Jahr 2004

Auch in Belehrungen der ING DiBa aus dem Jahr 2004 wurden mögliche Fehler entdeckt. Selbstverständlich können auch Formulare der Bank aus anderen Jahrgängen fehlerhaft sein.

Äußere Form in Belehrungen der ING DiBa mangelhaft: Zwischenüberschriften fehlen gänzlich

Schon die äußere Form der Belehrungsformulare lässt zu wünschen übrig: Der Text ist nicht durch Zwischenüberschriften untergliedert, so wie es gesetzlich vorgesehen ist (Anlage II, BGB- Informations-Verordnung), sondern lediglich durch eine einzelne Überschrift „Widerrufsrecht“ überschrieben. Die Überschrift lässt den Verbraucher darüber in Unkenntnis, dass ihm zwar ein Widerrufsrecht zusteht, der Widerruf des Vertrages aber auch mit erheblichen Pflichten verbunden ist. Eine Zwischenüberschrift zu „Widerrufsfolgen“, wie sie das Gesetz vorsieht wäre geeignet gewesen, Klarheit und gleichzeitig Übersichtlichkeit zu schaffen. Ohne die vorgesehen Zwischenüberschriften ist die Gliederung des Textes schwer nachzuvollziehen. Eine Vereinbarkeit der gewählten äußeren Form mit den gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich Vollständigkeit und Eindeutigkeit ist fraglich. Die Formulare der DSL Bank aus 2004 und der Postbank aus 2005 sind identisch gestaltet.

Keine Erläuterung zur Rückgewährpflicht der ING DiBa nach erfolgtem Widerruf

Weiterhin findet sich in den Formularen kein Hinweis auf die Pflicht der Bank, im Widerrufsfall alle vom Kunden bereits geleisteten Zahlungen binnen 30 Tagen zurückzugewähren. Dass der Kunde dieser Rückgewährpflicht hinsichtlich der ausgezahlten Darlehenssumme unterliegt, wird indes angesprochen. Erneut wird an dieser Stelle nur unvollständig informiert.

Werdermann | von Rüden Rechtsanwälte – Prüfung Ihrer Unterlagen durch Experten

Ein Widerruf erfordert eine professionelle rechtliche Aufarbeitung der jeweiligen Vertragsunterlagen. Darlehensnehmer die eigenmächtig vorgehen laufen Gefahr, sich ihrer Rechte zu beschneiden. Trotz aller verbraucherfreundlicher Rechtsprechung ist Sinn und Zweck des gesetzlichen Widerrufsrechts natürlich grundsätzlich nicht, eine kostengünstige Ausstiegsmöglichkeit für Darlehensnehmer in Zeiten niedriger Zinsen zu schaffen. Ein Widerruf sollte gut durchdacht und rechtlich sinnvoll begründet werden. Als ersten Schritt bieten wir bei Werdermann | von Rüden Ihnen eine kostenlose Erstprüfung Ihrer Vertragsunterlagen an. Auf dieser Grundlage werden wir Ihre Chancen im Rahmen eines Widerrufs vernünftig einschätzen können. Vor dem Hintergrund unserer langjährigen Erfahrung im Bereich des Kredit- und Kapitalmarktrechts sind wir indes sehr zuversichtlich, für Sie einen Weg aus Ihrem unattraktiven Alt-Darlehen finden zu können. Wie vielen anderen Darlehensnehmern werden wir auch Ihnen die Möglichkeit einer attraktiven Umschuldung verschaffen. Nähere Informationen, insbesondere zur kostenlosen Vorprüfung, finden Sie unter https://www.wvr-law.de/widerruf-immobilienkredit-ohne-vorfaelligkeitsentschaedigung.


Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Ersteinschätzung:

1. Sie wissen ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist

2. Wie sagen Ihnen wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden

3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf

4. Wir sagen Ihnen was die Rechtsdurchsetzung kostet

5.Wir sagen Ihnen wie lange es dauert bis Sie aus dem Vertrag heraus kommen

Kurz: Sie wissen was Ihnen zusteht und was es kostet