Altersvorsorge auf Kredit "Europlan"

22.09.20081593 Mal gelesen
Berlin, den 22.09.2008: Die Kanzlei Gansel Rechtsanwälte ist beauftragt worden, Ansprüche von Anlegern, die sich an der „Europlan“ beteiligt haben, zu prüfen. Anstelle einer sicheren zusätzlichen Altersversorgung haben die Anleger jetzt Angst um ihr Geld. Die ins Haus stehende Abgeltungssteuer dürfte die schon bestehenden Probleme der Europlan als auch vieler anderer kreditfinanzierter Renten- und Lebensversicherungen, die den Anlegern eine gute Rendite versprachen, weiter verschärfen.
 
 
Der Auftrag
Unsere Mandanten sind im Jahre 2000 von einem Vermittler der Finanzmakler GmbH Röbke & Partner für das Rentenmodell „Europlan“ auf Basis einer Police der „Clerical Medical“ (CMI) geworben worden. Finanziert wurde diese Geldanlage von der Bayerische Landesbank (BayernLB). Nach der Übersendung von Kontoauszügen, die einen Rückgang der Wertes der Anlage auswiesen, wurden wir beauftragt, die Ansprüche unserer Mandaten zu prüfen.  
 
Anspruchsgründe
In unseren Fällen hat ein Beratungsverschulden, insbesondere eine unzureichende Risikoaufklärung, die Anleger geschädigt. In dem Kreditvertrag zur Finanzierung der Geldanlage fehlt außerdem die Gesamtbetragsangabe für die Gesamtlaufzeit. Damit wurde gegen zwingende Verbraucherkreditvorschriften verstoßen. Diese und weitere Defizite bei der Vermittlung und Finanzierung der Anlage begründen berechtigte Ansprüche unserer Mandanten auf Schadenersatz.
 
Unser Ziel
Unser Ziel ist die Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen in voller Höhe des investierten Geldes. Dazu gehört auch die Befreiung der Anleger von allen Kreditverpflichtungen.
 
Warnung
Bevor Sie etwas unternehmen sollten Sie sich anwaltlich beraten lassen. Wir raten insbesondere dringend davon ab, ungeprüft Angebote auf Vertragsänderungen wahrzunehmen. Das gilt auch für die Zustimmung zur Übertragung der bestehenden Darlehensverträge auf ein anderes Kreditinstitut.
 
Unser Angebot zur Prüfung Ihrer Anlage
Wir sind eine auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte und fachanwaltlich qualifizierte Kanzlei, die bundesweit Anleger vertritt, die mit einem Kredit in eine Renten- oder Lebensversicherung investiert haben.
 
Wir geben Ihnen für 50 Euro eine Ersteinschätzung Ihrer Ansprüche und Erfolgsaussichten und sagen Ihnen, welche Kosten bei einer außergerichtlichen oder gerichtlichen Auseinandersetzung auf Sie zukommen.
Für Rechtsschutzversicherte übernehmen wir die Deckungsanfrage.