Millionen Kunden können wegen Fehlern ihrer Banken aus teuren Immobilienkrediten aussteigen. So sparen sie fast immer tausende Euro.

Millionen Kunden können wegen Fehlern ihrer Banken aus teuren Immobilienkrediten aussteigen. So sparen sie fast immer tausende Euro.
19.06.2014646 Mal gelesen
Millionen Kunden können wegen Fehlern ihrer Banken aus teuren Immobilienkrediten aussteigen. So sparen sie fast immer tausende Euro. Man sollte den Fahrplan der Stiftung Warentest oder seines Fachanwalts für Bank- und Kapitalmarktrecht folgen. Setzen Sie den Widerrufsjoker ein!

Millionen Kunden können wegen Fehlern ihrer Banken aus teuren Immobilienkrediten aussteigen. So sparen sie fast immer tausende Euro. Welche Banken sind betroffen? Wie gehen Kunden jetzt am besten vor? Ein Fahrplan der Stiftung Warentest.

Teure Kredite: Wer ab Einführung des Widerrufsrechts für Immobilienkredite 2002 einen Baukredit aufgenommen hat, kann mit hoher Wahrscheinlichkeit jetzt noch widerrufen. Millionen Kunden können wegen Fehlern ihrer Banken aus teuren Immobilienkrediten aussteigen. So sparen sie fast immer tausende Euro.

Welche Banken sind betroffen?

Wie gehen Kunden jetzt am besten vor?

Ein Fahrplan der Stiftung Warentest oder des Fachanwalts für Bank- und Kapital-marktrecht.

Tausende Kunden können noch nach Jahren aus ihren teuren Immobilienkrediten einfach aussteigen und viele tausend Euro bei ihrer Finanzierung sparen. Möglich wird das durch Fehler der Banken.

In ihrer aktuellen Ausgabe rechnet die Zeitschrift „Finanztest“ je nach Kredit Ersparnisse zwischen ein paar tausend Euro und über 30?000 Euro vor. Ver- braucher zentralen haben bereits fast 10 000 Kreditverträge geprüft und fanden in fast 80 Prozent der Fälle Fehler.

Der Hintergrund zur Widerrufsbelehrung: Seit November 2002 verlangt der Gesetzgeber, dass Banken, Sparkassen, Volksbanken und die Postbank ihren Kunden bei Immobilienkreditverträgen über ihr Widerrufsrecht belehren.

Sie müssen darin verständlich erklären, wie lange der Kunde seinen Vertrag widerrufen kann. Doch das ist kompliziert. Der vom Justizministerium entworfene Mustertext war selbst umstritten. Beim Versuch es besser zu machen, scheiterten die meisten Banken, Sparkassen, Volksbanken un ddie Postbank.

Die Folge ist für die Finanzinstitute teuer: Kreditkunden können ihren Vertrag ewig widerrufen. Es gibt keine Befristung des Widerrufs. Selbst bei zurückgezahlten Krediten kann noch widerrufen werden.  Doch Vorsicht: Der Widerruf birgt Risiken und hat Nebenwirkungen.

Welche Vorteile bringt Kunden der Widerruf?

Zum einen können Kunden sofort den Kredit oder Immobilienkredit wechseln und von den aktuell günstigen Zinsen profitieren.

Zum anderen muss die Bank den Vertrag rückabwickeln. Das heißt vor allem: Die Bank muss herausgeben, was sie mit den Zinszahlungen der Kunden erwirtschaftet hat. Kunden müssen natürlich die Restschuld zurückzahlen und marktübliche Zinsen für die Nutzung des Kapitals zahlen. Dies geht am Besten, wenn man schon eine neue Finanzierung sicher hat.

Können Kunden selbst prüfen, ob die Widerrufsbelehrung in ihrem Vertrag wirksam ist oder nicht?

Nein, das ist in Eigenregie kaum möglich. Ob die Widerrufsbelehrung Fehler hat, ist eine Frage, die nur spezialisierte Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht mit Krediterfahrungen zuverlässig beantworten können.

Welche Banken sind betroffen?

Viele Fehler der Banken in den Widerrufsbelehrungen sind bereits gerichtlich festgestellt worden. „Finanztest“ gibt rund 100 Kreditinstitute an, bei denen mindestens drei Verträge geprüft wurden.

Besonders viele Verträge mit gerichtlich anerkannten Fehlern in der Widerrufsbelehrung liegen danach bei

- der ING DiBa,

- der DSL Bank (Postbank)

und der Deutschen Bank vor.

Auch die Münchener Hypothekenbank, die Stadtsparkasse München, die Sparkasse Fürstenfeldbruck und die Kreissparkasse München Starnberg tauchen in der Liste auf.

Betroffen sind allerdings auch zahlreiche weitere Institute. Eine Prüfung des eigenen Vertrags lohnt sich in vielen Fällen.

Wie gehen Kunden vor, die sich unsicher sind, ob ihr Kreditvertrag Fehler hat?

In solchen Fällen sollten Kreditkunden ihren Vertrag von einer Verbraucherzentrale oder einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalanlagerecht prüfen lassen.

Wie können Betroffene ausrechnen, was ihnen der Wechsel des Darlehens finanziell bringt?

Das ist ziemlich einfach: Kunden tragen ihre Restschuld, ihre Rate und den Zinssatz, den sie aktuell zahlen, in den Finanztest-Excel-Rechner ein (test.de/kredit_tilgungsrechner).

Anschließend geben sie den Zinssatz ein, zu dem sie jetzt eine Anschluss-finanzierung bekommen könnten. Nun können Betroffene die Restschuld aus beiden Varianten zu dem Zeitpunkt, an dem die Zinsbindung für den aktuellen Kredit ausläuft, vergleichen.

Wie kann man feststellen, was bei der vollständigen Rückabwicklung zusätzlich wirtschaftlich drin ist?

Das kann nur ein Sachverständiger für Kreditprüfung ermitteln. Mit viel Mühe können Kunden den Betrag, der ihnen zusteht, in etwa abschätzen. Dafür gibt es verschiedne Excel-Rechner.

Welche Kosten entstehen für einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht?

Keine dauerhaften – wenn Kunden zum Widerruf berechtigt sind. Verweigert das Kreditinstitut die Anerkennung des Widerrufs oder benachteiligt Kunden bei der Abrechnung rechtswidrig, so entsteht ein Schadensersatzanspruch. Hier braucht der Kreditklunde einen Fachanwalt, den die Bank am Ende bezahlen muss. Fachnawälte berechnen meist einen Vorschuss nach der Rechtsanwaltsvergütungsordnung, den der Kunde auslegen muss.

Worauf müssen Kunden bei der Anschlussfinanzierung achten?

Wichtig ist, den alten Kredit erst zu widerrufen, wenn man eine Finanzierungs-zusage einer anderen Bank hat. Die Zusage muss verbindlich sein. An die Zusage eines bestimmten Zinssatzes binden sich Banken allenfalls wenige Tage. Eine Finanzierungszusage mit freibleibenden Konditionen können sie länger geben. Kunden sollten die Anschlussfinanzierung erst unterschreiben, wenn die alte Bank sie wirklich gehen lässt.

-Können auch Kunden, die ein Forwarddarlehen abgeschlossen haben, vom Widerrufsrecht profitieren?

Ja, auch bei diesen Krediten fanden Fachanwälte viele fehlerhafte Wider-rufsbelehrungen. Das Vorgehen ist dasselbe wie beim Widerruf eines anderen Kreditvertrags.

Fazit. Es lohnt sich den Kreditvertrag zu ziehen und durch einen Fachanwalt prüfen zu lassen.