Negele Zimmel Kremer Greuter Rechtsanwälte mahnen weiter vemehrt Erotik Filme in Tauschbörsen ab!

25.01.20101232 Mal gelesen

Die Kanzlei Negele Zimmel Kremer Greuter ist schon in der Vergangenheit damit aufgefallen in hohen Stückzahlen Rechtsverletzungen in Tauschbörsen abzumahnen. Dabei werden immer wieder vermehrt Rechtsverletzungen an erotischen Werken abgemahnt. Die geforderten Zahlungen bewegen sich in einem Rahmen zwischen 700,00 EUR und 800,00 EUR pro abgemahnten Film. Häufig zahlen Abgemahnte aus Scham und in der Vorstellung ein Familienmitglied, habe die Rechtsverletzung begangen. Dabei ist es nicht sicher, dass eine Zahlungsverpflichtung besteht. IP-Verwechselungen bei der Telekomm sind keineswegs so abwegig, wie dies gerne behauptet wird.

Die beigefügte Unterlassungserklärung ist mit Vorsicht zu genießen. Stellt sie doch ein Schuldanerkenntnis dar. Falls Sie eine Abmahnung erhalten haben, können Sie sich unter www.dr-wachs.de informieren. Gern stehe ich Ihnen beratend zur Seite.