Auskunftsersuchen der FPS Rechtsanwälte für Business Software Alliance (BSA)

07.09.2012482 Mal gelesen
Im Namen der Business Software Alliance versenden die auch in Frankfurt ansässigen Rechtsanwälte FPS Auskunftsersuchen bzgl. der Nutzung von urheberrechtlich geschützter Software.

Aus dem urheberrechtlichen Schutz der von BSA entwickelten Computerprogramme folgt, dass deren Benutzung grds. nur unter Haltung einer entsprechenden Nutzungslizenz erlaubt ist. Unlizenzierte Nutzungen der Software können daher Verletzungen des Urheberrechts dar und können Ansprüche auf Unterlassung, Schadensersatz und Vernichtung zur Folge haben. Ferner kennt § 101a UrhG weitere auskunftsgerichtete Ansprüche bereit.

Die FPS Rechtsanwälte verlangen in ihrem Schreiben, unter Hinweis auf die Offenheit für eine einvernehmliche Lösung des Problems, schriftliche Auskunft über die Anzahl der im angeschriebenen Computer und der auf ihnen installierten Programme von BSA lassen sowie Kopien der vorhandenen Lizenzbelege vorzulegen.

Sollten auch Sie ein entsprechendes Schreiben der FPS Rechtsanwälte erhalten haben, sollten Sie umgehend einen auf dem Gebiet des Urheberrechts erfahrenen Anwalt aufsuchen. Gerne können Sie sich jederzeit an uns wenden.

 

haftungsrecht.com

 

Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

Jorma Hein | Philipp Achilles

 

Tel.:      06421-309788-0

Fax.:    06421-309788-99

 

Web:    www.haftungsrecht.com

E-Mail:  [email protected]